Zu "Christina Zitzmann" wurden 3 Titel gefunden

Anders lehren und lernen
Forschendes Service Learning über Lebenswelten von Menschen in Wohnungsnot
Unter dem Titel "Forschendes Service Learning" werden zwei Lehrformate miteinander verknüpft, die das Forschende Lernen mit dem Lernen durch soziales Engagement vereinen. Das Buch bietet einen Einblick in drei Lehr- und Lernforschungsprojekte der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Technischen Hochschule Nürnberg zum Thema Obdach- und Wohnungslosigkeit. Dabei kommen sowohl Studierende der Sozialen Arbeit, Praxispartner*innen als auch die Herausgebenden selbst zu Wort. Die fachliche Auseinandersetzung mit den Lebenswelten wohnungsloser Menschen wird ergänzt um eine kritische Bewertung des Lehr-Lernformats "Forschendes Service Learning" im Kontext der Hochschulbildung.
> mehr

18,99 € - 19,90 €
Alltagshelden
Aktiv gegen Gewalt und Mobbing – für mehr Zivilcourage
Dieses große Praxishandbuch befasst sich mit der Frage, wie zivilcouragiertes Verhalten bei Jugendlichen gefördert werden kann. Alle Vorschläge sind ausgiebig erprobt und von Fachwissenschaftlern und Praktikern sorgfältig bewertet, dabei wurden alle bisherigen Ansätze, Erfahrungen und Theoriekenntnisse geprüft und, soweit bewährt, in die vorgestellten Konzepte eingearbeitet. Das Praxishandbuch hilft durch Grundüberlegungen, Aktions- und Seminarbeispiele jungen Menschen in der Schule und Jugendbildung sich aktiv für Zivilcourage, Demokratie und Toleranz einzusetzen. Das Buch ist vierfarbig im DIN-A4-Format mit allem, was man braucht: viele Kopiervorlagen und Arbeitsmaterialien, die direkt einsetzbar sind.
> mehr

24,80 €
Wie gut sind wir eigentlich?
Qualitätsmanagement und Evaluation in der außerschulischen politischen Jugendbildung
Für Qualitätsmanagement und Evaluation in Einrichtungen der außerschulischen politischen Bildung gibt es keine Alternativen. Zu wichtig sind sie für die Arbeit in diesem Bereich. Nicht selten aber entstehen Konfl ikte im Implementierungsprozess, da die Entwicklung und Erprobung handlungsfeldspezifischer und praktikabler Methoden noch nicht weit gediehen sind. Hinzu kommt, dass Praktiker oftmals eine unerwünschte, fach- und praxisferne Fremdkontrolle ihrer Arbeit befürchten. Dadurch nehmen sie eher eine kritisch-abwehrende Haltung gegenüber Qualitätsmanagement- und Evaluationsprozessen ein. Wenn es dauerhaft gelingen soll, Qualitätsarbeit in Einrichtungen der außerschulischen politischen Bildung zu etablieren, benötigen die Fachkräfte Motivationshilfen und Unterstützung. Vor diesem Hintergrund hat Christina Zitzmann ein Qualitätsmanagement und Evaluationskonzept für die außerschulische politische Jugendbildung entwickelt. Kennzeichnend für das Konzept ist der Bezug zur Praxisforschung. Durch die enge Zusammenarbeit mit pädagogischen Fachkräften trägt die Studie nachhaltig zur Veränderung der pädagogischen Praxis in diesem Arbeitsfeld bei.
> mehr

32,80 €