Schlüsselkompetenzen der Sozialen Arbeit

für die Tätigkeitsfelder Sozialarbeit und Sozialpädagogik

herausgegeben von
Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH)
unter Mitarbeit von
Friedrich Maus, Wilfried Nodes, Dieter Röh

Die Berufsausübung von Fachkräften der Sozialen Arbeit wird immer stärker von professionsfremden Berufsgruppen definiert. Zudem machen verschiedenste Studiengänge es in der Praxis zunehmend schwerer, die Qualität von Fachkräften der Sozialen Arbeit zu erkennen. Deshalb muss zur weiteren Profilierung des Faches die Frage beantwortet werden: Was müssen Fachkräfte der Sozialen Arbeit können, um beruflich erfolgreich tätig zu werden?Mit diesem Diskussionsbeitrag schafft der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) eine Grundlage für die Sicherung des Berufsbildes der Sozialen Arbeit.…

... mehr

Bestellnummer: 41201
EAN: 9783899744378 (Print) / 9783734412011 (PDF)
ISBN: 978-3-89974-437-8 (Print) / 978-3-7344-1201-1 (PDF)
Reihe: Berufsprofile
Erscheinungsjahr: 2008
Seitenzahl: 128
Produktinformationen

Die Berufsausübung von Fachkräften der Sozialen Arbeit wird immer stärker von professionsfremden Berufsgruppen definiert. Zudem machen verschiedenste Studiengänge es in der Praxis zunehmend schwerer, die Qualität von Fachkräften der Sozialen Arbeit zu erkennen. Deshalb muss zur weiteren Profilierung des Faches die Frage beantwortet werden: Was müssen Fachkräfte der Sozialen Arbeit können, um beruflich erfolgreich tätig zu werden?
Mit diesem Diskussionsbeitrag schafft der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) eine Grundlage für die Sicherung des Berufsbildes der Sozialen Arbeit. Es werden grundlegende Kompetenzen definiert, die es Fachkräften ermöglichen sollen, nach erfolgreichem Studienabschluss beruflich zu handeln und im Zusammenwirken mit beruflicher Praxis, sowie Fort- und Weiterbildung im Sinne eines andauernden Lernprozesses ihr Wissen und ihre Handlungskompetenz ständig zu vertiefen. Die Beschreibung erfolgt aus der Sicht der beruflichen Praxis.

Inhaltsübersicht

Vorwort zur 2. Aufage
Vorwort 

Kapitel I:     Einführung in die Schlüsselkompetenzen
Kapitel II:    Grundlagen
Kapitel III:   Strategische Kompetenz
Kapitel IV:   Methodenkompetenz
Kapitel V:    Sozialpädagogische Kompetenz
Kapitel VI:   Sozialrechtliche Kompetenz
Kapitel VII:  Sozialadministrative Kompetenz
Kapitel VIII: Personale und kommunikative Kompetenz
Kapitel IX:   Berufsethische Kompetenz
Kapitel X:    Sozialprofessionelle Beratung
Kapitel XI:   Kompetenz zur Praxisforschung/Evaluation

Schlussbemerkungen
Literatur
Autoren

Autor*innen

Friedrich Maus, Dipl.-Sozialarbeiter (FH), arbeitet als Referent in einem Spitzenverband der freien Wohlfahrtspfl ege und seit über 30
Jahren in verschiedenen Funktionen im DBSH: als Vorsitzender des Landesverbands Baden-Württemberg, als Mitglied der Kommission
Berufs- und Sozialpolitik des DBSH, seit einem Jahr als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands des DBSH zu Fragen der Berufspolitik.
Er vertritt den DBSH im Fachausschuss Soziale Berufe des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge.

Wilfried Nodes, Dipl. Sozialpädagoge (FH), Dipl.-Supervisor, seit zehn Jahren Referent für Politik und Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Berufsverband für Soziale Arbeit. Verantwortlicher Redakteur für die Zeitschrift „Forum Sozial“ des DBSH. Zwei Buchveröffentlichungen, diverse Buchbeiträge, Beiträge in Fachzeitschriften und Tätigkeit als freier Journalist für unterschiedliche Medien, 20-jährige Berufserfahrung in interkulturelle Arbeit, GWA, Sozialberatung und politischer Bildung, zuletzt als Geschäftsführer; freiberufl iche Praxis als Supervisor, Organisations-und Fachberater.

Dieter Röh, Dr. phil., Dipl.-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge, MPH, Professor für Fachwissenschaft Soziale Arbeit, lehrt an der Hochschule
für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fakultät Soziale Arbeit und Pflege, Arbeitsschwerpunkte: Klinische Sozialarbeit, Rehabilitation, Psychiatrie, Behindertenhilfe, bis Ende 2007 Vorsitzender des DBSH-Niedersachsen.

Kurzbeschreibung

Was müssen Fachkräfte der Sozialen Arbeit können, um beruflich erfolgreich tätig zu werden? Die Autoren arbeiten in diesem Band die Grundlagen und Definitionen der essentiellen Kompetenzen heraus:
für die Sicherung des Berufsbildes der Sozialen Arbeit,
für die berufliche Handlungsfähigkeit nach dem Studienabschluss,
für die Fort- und Weiterbildung im Sinne eines andauernden Lernprozesses.

Berufsprofile

Schlüsselkompetenzen der Sozialen Arbeit
für die Tätigkeitsfelder Sozialarbeit und Sozialpädagogik
Die Berufsausübung von Fachkräften der Sozialen Arbeit wird immer stärker von professionsfremden Berufsgruppen definiert. Zudem machen verschiedenste Studiengänge es in der Praxis zunehmend schwerer, die Qualität von Fachkräften der Sozialen Arbeit zu erkennen. Deshalb muss zur weiteren Profilierung des Faches die Frage beantwortet werden: Was müssen Fachkräfte der Sozialen Arbeit können, um beruflich erfolgreich tätig zu werden?Mit diesem Diskussionsbeitrag schafft der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) eine Grundlage für die Sicherung des Berufsbildes der Sozialen Arbeit. Es werden grundlegende Kompetenzen definiert, die es Fachkräften ermöglichen sollen, nach erfolgreichem Studienabschluss beruflich zu handeln und im Zusammenwirken mit beruflicher Praxis, sowie Fort- und Weiterbildung im Sinne eines andauernden Lernprozesses ihr Wissen und ihre Handlungskompetenz ständig zu vertiefen. Die Beschreibung erfolgt aus der Sicht der beruflichen Praxis.
> mehr

8,99 € - 9,80 €
Ein neuer Beruf?
Lehrerinnen und Lehrer an Ganztagsschulen
Die ganztägig arbeitende Schule verändert sich an vielen Stellen. Auch das Selbst- und Berufsverständnis der darin arbeitenden Personen bedarf der dringenden Reflexion, will man nicht Gefahr laufen, dass sich Lehrerin-nen und Lehrer erdrückt fühlen von der Fülle der neu auf sie zukommenden Aufgaben. Für die außerschulischen Kooperationspartner wiederum ist es von hohem Interesse, den innerschulischen Prozess zu kennen und zu be-gleiten. Dieter Wunder, ein ausgewiesener Ganztagsschul-Kenner und über viele Jahre beratend auf unterschiedlichen Ebenen tätig, hat ein Buch herausgebracht, in dem diese Diskussion angestoßen und in ersten Schritten auch geführt wird. Zu Wort kommen neben dem Herausgeber ein Erziehungswissenschaftler, ein Schulleiter, eine Elternvertreterin und Vertreter der drei Lehrerverbände. Außerdem wird die Situation des weiteren pädagogi-schen Personals beleuchtet.
> mehr

12,80 €