Reframing auf den Punkt gebracht

Vom souveränen Umgang mit Störungen

von
Wolfgang Endres

In unangenehmen Situationen, wie zum Beispiel Unterrichtsstörungen, erkennen wir den Störenfried mit geübtem Blick. Wir betrachten ihn in dieser Situation wie ein bekanntes Bild in einem vertrauten Rahmen (frame). Stellen wir unsere Wahrnehmung aber in einen neuen „Rahmen“, sehen wir den Auslöser der Störung in einem anderen Zusammenhang. Die störende Schülerin oder der störende Schüler erscheint in einem anderen Licht, wir können die Situation umdeuten (to reframe). Dieses Buch bringt die wirksame Methode des Reframings mit anschaulichen Beispiele auf den Punkt und bietet Anregungen für den…

... mehr

Bestellnummer: 14179
EAN: 9783954141791
ISBN: 978-3-95414-179-1
Erscheinungsjahr: 2021
Seitenzahl: 56
Produktinformationen
In unangenehmen Situationen, wie zum Beispiel Unterrichtsstörungen, erkennen wir den Störenfried mit geübtem Blick. Wir betrachten ihn in dieser Situation wie ein bekanntes Bild in einem vertrauten Rahmen (frame). Stellen wir unsere Wahrnehmung aber in einen neuen „Rahmen“, sehen wir den Auslöser der Störung in einem anderen Zusammenhang. Die störende Schülerin oder der störende Schüler erscheint in einem anderen Licht, wir können die Situation umdeuten (to reframe). Dieses Buch bringt die wirksame Methode des Reframings mit anschaulichen Beispiele auf den Punkt und bietet Anregungen für den souveränen Umgang mit Störungen.
Inhaltsübersicht
1. Einige Punkte zur Einstimmung
REFRAMING IM VORWORT
2. Mit Blick auf den Kontext
REFRAMING AUF DEN PUNKT GEBRACHT
Realitätsverweigerung oder Bewältigungsstrategie?
Das Kontext-Reframing
Reframing auf den ersten Blick
Reframing-Impulse
3. Vorsicht Falle: Dummheitsradar
REFRAMING IN ALLTAGSSITUATIONEN
Erkennungszeichen kühner Behauptungen
Unterschiedliches Schmerzempfinden
Wertschätzung im Grenzbereich
4. Stressmomente im Unterricht
REFRAMING IM KLASSENZIMMER
Zirkularität als Konflitkauslöser
Die Wirkung der Filmmusik
Güte und Strenge in Balance
Störungen als Auslöser für kooperative Projekte
5. Von der Entdeckung neuer Möglichkeiten
REFRAMING ALS LERNTRAINING
„Orgien des Beleidigens“
Bitterernste Spiele
6. Denkmuster auf dem Prüfstand
REFRAMING BEI VORURTEILEN
Vom Umgang mit Vielfalt
Entlastung und Belastung zugleich
Diskussionsübung „Typisch“
Vom Rechthabenwollen
7. Eigenwillige Bewältigungsstrategien
REFRAMING IN PARADOXIEN
8. Vorausschauende Wahrnehmungen
REFRAMING ALS PRÄVENTION
Seismografische Fähigkeiten als Wunschvorstellung
Der siebte Sinn
Der sechste Sinn
Digitale Selbstverletzung
Nicht erkannter Irrtum
9. Alle Angaben ohne Gewähr
REFRAMING GEGEN GEWISSHEITEN
Voreilige Annahme
Rechthaberei
Blutiger Irrtum
Unverhofft
Enttäuschung
Freude an der Arbeit
10. SCHLUSSPUNKT: DANK
ANMERKUNGEN
LITERATUREMPFEHLUNGEN
Autor*innen
Wolfgang Endres ist Referent in der Lehrerfortbildung, Drehbuchautor und Theaterregisseur.
Kurzbeschreibung
Eine Störung sehen wir wie ein Bild in einem Rahmen (frame). Stellen wir unsere Wahrnehmung in einen neuen „Rahmen“, erkennen wir den Auslöser der Störung in einem anderen Zusammenhang. Wir können die Situation umdeuten (to reframe). Dieses Buch bringt die wirksame Methode des Reframings auf den Punkt und bietet Anregungen für den souveränen Umgang mit Störungen.