Klimapolitik

herausgegeben von
Deutsche Vereinigung für politische Bildung – DVPB
unter Mitarbeit von
Edda Müller, Werner Friedrichs, Steve Kenner, Yvonne Blöcker, Birgit Redlich, Klara Kauhausen, Yannick Passeick

Durch das zunehmende öffentliche Interesse und nicht zuletzt durch die Fridays-for-Future-Bewegung hat Klimapolitik einen festen Platz auf der politischen Agenda errungen. Mit der wachsenden gesellschaftlichen Aufmerksamkeit verändern sich auch die politischen Handlungsspielräume. Diese Ausgabe beschäftigt sich damit, wie Klimapolitik verstanden werden kann, beleuchtet die Perspektive von Jugendlichen und Kindern auf das Thema und zeigt in der Didaktischen Werkstatt Strategien gegen den Missbrauch scheinbar klimapolitischer Argumentation durch Akteur*innen der extremen Rechten auf.

Bestellnummer: po2_21
EAN: po2_21
ISBN: po2_21
ISSN: 1433-3120
Erscheinungsjahr: 2021
Auflage: 1
Seitenzahl: 32
Produktinformationen
Durch das zunehmende öffentliche Interesse und nicht zuletzt durch die Fridays-for-Future-Bewegung hat Klimapolitik einen festen Platz auf der politischen Agenda errungen. Mit der wachsenden gesellschaftlichen Aufmerksamkeit verändern sich auch die politischen Handlungsspielräume. Diese Ausgabe beschäftigt sich damit, wie Klimapolitik verstanden werden kann, beleuchtet die Perspektive von Jugendlichen und Kindern auf das Thema und zeigt in der Didaktischen Werkstatt Strategien gegen den Missbrauch scheinbar klimapolitischer Argumentation durch Akteur*innen der extremen Rechten auf.
Inhaltsübersicht
Zeitung
Demokratiefördergesetz mit Extremismusklausel

Fachbeiträge
Edda Müller: Wie steht es um die Klimapolitik?
Werner Friedrichs: Terrestrisch-Werden - Politische Bildungen im Anthropozän
Steve Kenner: Engagement für den Klimaschutz als politische Bildungserfahrung
Yvonne Blöcker, Birgit Redlich: Grundschulkinder und ihre Sichtweisen auf Umwelt- und Klimaprobleme

Didaktische Werkstatt
Klara Kauhausen, Yannick Passeick: Völkischer Klimaschutz?! Strategien zum Umgang mit der Besetzung ökologischer Themen durch rechte Ideologien

DVPB aktuell
Impuls
Iris Witt: Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) muss auch in der politischen Erwachsenenbildung mehr Resonanz erzeugen
Termine
Berichte
Nachruf: Dietrich Zitzlaff (1930-2021)
Thüringen
Landesverband setzt sich für Überarbeitung des Thüringer Lehrplans Sozialkunde ein
Berlin
Film-Empfehlung: "Wenn Rechtsextremisten freie Schulen unterwandern"
Nordrhein-Westfalen
Der Kampf gegen die Verkürzung sozialwissenschaftlich fundierter politischer Bildung geht in die nächste Runde
Anhörung im Landtag Nordrhein-Westfalen zum "Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Lehramtszugangsverordnung" am 11. Mai 2021 - Stellungnahme der DVPB NW e.V.

LITERATUR
Rezensionen
Vorschau/Impressum
Kurzbeschreibung
Durch das zunehmende öffentliche Interesse und nicht zuletzt durch die Fridays-for-Future-Bewegung hat Klimapolitik einen festen Platz auf der politischen Agenda errungen. Mit der wachsenden gesellschaftlichen Aufmerksamkeit verändern sich auch die politischen Handlungsspielräume. Diese Ausgabe beschäftigt sich damit, wie Klimapolitik verstanden werden kann, beleuchtet die Perspektive von Jugendlichen und Kindern auf das Thema und zeigt in der Didaktischen Werkstatt Strategien gegen den Missbrauch scheinbar klimapolitischer Argumentation durch Akteur*innen der extremen Rechten auf.

Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Klimadiskurs kontrovers
Zwischen Alarmstimmung und Verharmlosung
Extreme Wetterereignisse und die globale Fridays for Future-Bewegung haben Klimawandel und Klimaschutz zu einem beherrschenden politischen Thema gemacht. Eine Orientierung im Streit um den naturwissenschaftlichen Sachstand und die politischen und praktischen Perspektiven zur Einhegung des Klimawandels bietet dieser Band. Gert Krell analysiert und differenziert verschiedene Argumente, Deutungen und datenbasierte Interpretationen eines breiten Meinungsspektrums. Es werden zentrale pessimistische und verhalten optimistische Argumentationen gegenübergestellt sowie Meinungen unterschiedlicher politscher Denkweisen betrachtet. Abschließend gibt der Autor eine Gesamteinschätzung zur Rolle Deutschlands beim Klimaschutz und den klimapolitisch erforderlichen Maßnahmen – auch mit Blick auf die Corona-Krise.
> mehr

9,99 € - 12,90 €
Klimakrise
Politikum 2/2020
Der menschengemachte Klimawandel ist wissenschaftlich erwiesen, doch im Umgang damit sind viele drängende Fragen offen. Politikum nimmt den Stand der Debatte und die auf den Klimawandel bezogenen Konflikte genauer in den Blick. Expert*innen aus Natur- und Politikwissenschaft analysieren u.a., warum für realistische Prognosen nicht nur klimaphysikalische Entwicklungen berücksichtigt werden müssen, sondern auch gesellschaftliche Dynamiken. Woran liegt es, dass die Fridays for Future-Bewegung das Problem in kurzer Zeit zu einem zentralen politischen Thema machen konnte? Und wird es ihr gelingen, tatsächlich ein gesellschaftliches Umdenken einzuleiten? Die (Miss-)Erfolge der internationalen Klimakonferenzen werden ebenso kritisch beleuchtet wie das Klimapaket der Bundesregierung. Sowohl beim Verkehr, dem klimapolitischen Sorgenkind im Autoland Deutschland, als auch in der Energie- und Agrarpolitik gibt es aber durchaus vielversprechende Ansätze, die das Erreichen der selbstgesetzten Klimaziele möglich erscheinen lassen. Dieses Heft bietet fundierte Hintergrundanalysen, eine kritische Auseinandersetzung mit der aktuellen deutschen Klimapolitik, aber auch Hoffnungsschimmer, wie ein Umsteuern gelingen könnte.
> mehr

9,99 € - 12,80 €
Mega Megatrend Klimawandel
Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit 2/2020
Der Klimawandel ist eine der zentralen politischen Aufgaben der Gegenwart und stellt die Demokratie auf eine harte Bewährungsprobe. Denn die Bewältigung des Klimawandels erfordert langfristiges, konsequentes und gemeinsames Handeln, welches sich mit den langwierigen, komplexen und interessensabwägenden Abläufen von Demokratie bei gleichzeitig kurzfristiger Perspektive von Wahlperioden beißt. Darüber hinaus versuchen gegenwärtig  unterschiedliche rechtspopulistische und rechtsextremistische Akteure, die Verunsicherungen aufzugreifen und als einen weiteren ideologischen Baustein zur Infragestellung des demokratischen Systems fruchtbar zu machen. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe der Zeitschrift Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit versucht, verschiedene Facetten des Megatrends Klimawandel in seinen Bezügen zu politischen Tendenzen auszuleuchten.
> mehr

24,99 € - 26,80 €
Neu
Glaube - Klima - Hoffnung
Religion und Klimawandel als Herausforderungen für die politische Bildung
Der sechste Band der Schriftenreihe der Interessengemeinschaft Politische Bildung (IGPB) dokumentiert zwei Jahrestagungen der IGPB. Die Beiträge behandeln die Themen „Klimawandel“ und „Religion“ aus Sicht verschiedener Wissenschaftsdisziplinen sowie der Politikdidaktik immer mit Blick auf die politische Bildung und ihre zahlreichen Anwendungsfelder von Schule bis Museum, von Erwachsenenbildung bis zum Protest auf der Straße. Politische Bildung hat die Aufgabe, sich an der Lebenswelt der Jugendlichen sowie anderer Zielgruppen zu orientieren. Dieser Band soll politische BildnerInnen dabei unterstützen sowie Hoffnung für einen Wandel der Gesellschaft im Sinne einer lebendigen Demokratie machen.
> mehr

18,99 € - 19,90 €
Neu
#climonomics - Europäische Klimakonferenz mit Schüler*innen
Der Konferenzreader enthält ein Konzept für die Simulation einer mehrsprachigen EU-Parlamentsdebatte zum Klimawandel. Rollenkarten ermöglichen den Lernenden, aus der Perspektive sowohl der im EU-Parlament ansässigen Fraktionen als auch von anderen Akteuren, die eine wichtige Rolle in der globalen Debatte zur Bekämpfung des Klimawandels einnehmen, zu argumentieren. Die Konferenz kann sowohl im Regelunterricht im Klassenverband als auch zu anderen Anlässen im größeren, auch schulübergreifenden Kontext durchgeführt werden. Das differenzierte Konzept ermöglicht zudem auch eine hybride oder digitale Durchführung, dank des mehrsprachigen Ansatzes auch mit Schulen außerhalb Deutschlands.
> mehr

17,99 € - 18,90 €