Handbuch politische Bildung

herausgegeben von
Wolfgang Sander, Kerstin Pohl
unter Mitarbeit von
Sabine Achour, Anja Besand, Matthias Busch, Paul Ciupke, Carl Deichmann, Joachim Detjen, Andreas Eis, Tim Engartner, Sebastian Fischer, Andreas Füchter, Susann Gessner, Muhammed Giraz, Markus Gloe, Michael Görtler, Thomas Goll, Hans-Georg Golz, Tilman Grammes, Benno Hafeneger, Katrin Hahn-Laudenberg, Dennis Hauk, Reinhold Hedtke, Inken Heldt, Thomas Hellmuth, Klaus-Peter Hufer, Ingo Juchler, Kerry J. Kennedy, Tetyana Kloubert, Andreas Kost, Christoph Kühberger, Hans-Werner Kuhn, Dirk Lange, Peter Levine, Peter Massing, Michael May, Stefan Müller, Norbert Neuß, Mirko Niehoff, Monika Oberle, Heinrich Oberreuter, Bernd Overwien, Annette Petri, Andreas Petrik, Kerstin Pohl, Stefan Rappenglück, Sibylle Reinhardt, Wolfgang Sander, Armin Scherb, Annette Scheunpflug, Sophie Schmitt, Helmar Schöne, Marc Schoentgen, Lothar Scholz, Hannes Strelow, Monika Waldis, Georg Weißeno, Alexander Wohnig, Béatrice Ziegler, Bettina Zurstrassen

In über sechzig Beiträgen präsentieren renommierte Fachleute in diesem Handbuch alle relevanten Grundlagen der politischen Bildung: fachliche Kontroversen, didaktische Prinzipien, inhaltsbezogene Aufgabenfelder, Akteurinnen und Akteure, Medien und Methoden. Das Handbuch bietet einen fundierten Überblick zum Stand der wissenschaftlichen Fachdiskussion, neue Anregungen für die pädagogische Arbeit und kompakte Informationen zu allen Bereichen der politischen Bildung. Das für die 5. Auflage komplett überarbeitete Handbuch ist das Standardwerk zur politischen Bildung.

Dieser Titel erscheint voraussichtlich am 1. Dezember 2021

Bestellnummer: 41362
EAN: 9783734413629
ISBN: 978-3-7344-1362-9
Erscheinungsjahr: 2022
Auflage: 5., komplett überarbeitete Auflage
Seitenzahl: ca. 600
Produktinformationen
In über sechzig Beiträgen präsentieren renommierte Fachleute in diesem Handbuch alle relevanten Grundlagen der politischen Bildung: fachliche Kontroversen, didaktische Prinzipien, inhaltsbezogene Aufgabenfelder, Akteurinnen und Akteure, Medien und Methoden. Das Handbuch bietet einen fundierten Überblick zum Stand der wissenschaftlichen Fachdiskussion, neue Anregungen für die pädagogische Arbeit und kompakte Informationen zu allen Bereichen der politischen Bildung.
Das für die 5. Auflage komplett überarbeitete Handbuch ist das Standardwerk zur politischen Bildung.
Inhaltsübersicht
Einführung

I. Wissenschaftliche Grundlagen

Geschichte der politischen Bildung (Wolfgang Sander)

Politikdidaktische Konzeptionen (Michael May/Kerstin Pohl)

Fachwissenschaftliche Grundlagen politischer Bildung – Positionen und Kontroversen (Reinhold Hedtke)

Bildungstheoretische Grundlagen politischer Bildung (Susann Gessner)

Wissenschaftstheoretische Grundlagen politischer Bildung: Hermeneutik (Ingo Juchler)

Wissenschaftstheoretische Grundlagen politischer Bildung: Pragmatismus (Armin Scherb)

Wissenschaftstheoretische Grundlagen politischer Bildung: Konstruktivismus (Wolfgang Sander)

Qualitative empirische Forschung zur politischen Bildung (Sebastian Fischer/Dirk Lange)

Quantitative empirische Forschung zur politischen Bildung (Georg Weißeno)

Kompetenzorientierung als Forschungs- und Konfliktfeld der Didaktik der politischen Bildung (Wolfgang Sander)

II. Institutionen und Praxisfelder

Vorschulische Einrichtungen (Norbert Neuß)

Politische Bildung als Unterrichtsfach in der Schule (Kerstin Pohl)

Politische Bildung als fächerübergreifende Aufgabe in der Schule (Wolfgang Sander)

Lehrerbildung für die politische Bildung (Michael May)

Politische Bildung in der Erwachsenenbildung (Klaus-Peter Hufer)

Politische Bildung in der außerschulischen Jugendbildung (Benno Hafeneger)

Politische Bildung in der Sozialen Arbeit (Michael Görtler)

Die Bundeszentrale und die Landeszentralen für politische Bildung (Hans-Georg Golz/Andreas Kost)

Unterstützungsstrukturen der politischen Bildung: Verbände, Materialien und Onlineangebote (Christoph Kühberger)

III. Didaktische Prinzipien

Adressatenorientierung (Andreas Petrik)

Problemorientierung (Thomas Goll)

Kontroversität (Stefan Müller)

Exemplarisches Prinzip (Tilman Grammes)

Handlungsorientierung (Alexander Wohnig)

Wissenschaftsorientierung (Ingo Juchler)

IV. Aufgabenfelder

Institutionenkundliches Lernen (Peter Massing)

Politische Prozesse als Gegenstand politischer Bildung (Monika Oberle/Helmar Schöne)

Ökonomisches Lernen (Tim Engartner)

Gesellschaft als Gegenstandsfeld politischer Bildung (Bettina Zurstrassen)

Rechtserziehung (Heinrich Oberreuter)

Historisches Lernen als Dimension politischer Bildung (Matthias Busch)

Demokratielernen als politische Bildung (Markus Gloe)

Förderung von Fach- und Bildungssprache (Muhammed Giraz)

Emotionen und politisches Lernen (Annette Petri)

Moralisches Lernen (Sibylle Reinhardt)

Prävention von extremistischen Einstellungen (Mirko Niehoff)

Gesellschaftliche Diversität: Herausforderungen und Ansätze (Sabine Achour)

Medienbildung im Zeitalter der Digitalisierung (Inken Heldt)

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Umweltbildung und globales Lernen (Bernd Overwien)

Friedenspolitische Bildung (Wolfgang Sander)

Europabezogenes Lernen (Stefan Rappenglück)

Global Citizenship Education: Weltgesellschaft als Herausforderung (Annette Scheunpflug)

V. Methoden und Medien

Methoden der Diagnostik: Vorstellungen, Einstellungen und Wissen erfassen (Andreas Füchter)

Methoden des Beginnens: Unterrichtseinstiege (Hannes Strelow)

Inklusives und individualisiertes Lernen: Methoden der Differenzierung in der politischen Bildung (Christoph Kühberger)

In Gesprächen lernen: Gesprächsformen in der politischen Bildung (Peter Massing)

Mit Texten lernen: Textquellen und Textanalyse (Hans-Werner Kuhn)

Mit Bildern und Filmen lernen – Politische Bildung mit Fotos und TV Serien (Anja Besand)

Mit narrativen Medien lernen: Biografie, Belletristik, Musik, Spielfilm (Ingo Juchler)

Mit digitalen Medien lernen: Lernprodukte und Lernumgebungen (Dennis Hauk)

Digitale und analoge Medien verbinden: Blended Learning (Dennis Hauk)

Spielend lernen: Spielformen in der Politischen Bildung (Lothar Scholz)

Forschend lernen: Recherche, Interview, Expertenbefragung (Joachim Detjen)

Vor Ort lernen: Außerschulische politische Lernorte (Ingo Juchler)

Reisend lernen: Studienreise und Exkursion (Paul Ciupke)

Makromethoden für komplexe Lernvorhaben: Planspiele, Projekte, Sozialstudien, Zukunftswerkstätten (Kerstin Pohl)

Kompetenzorientiert unterrichten: Gestaltung von Anforderungssituationen und kognitiv aktivierenden Lernaufgaben (Katrin Hahn-Laudenberg)

Politische Bildung bewerten: Methoden der Evaluation und Leistungsbewertung (Carl Deichmann)

VI. Politische Bildung im internationalen Vergleich

Politische Bildung in Österreich (Thomas Hellmuth)

Politische Bildung in der Schweiz (Monika Waldis/Béatrice Ziegler)

Politische Bildung in Luxemburg (Marc Schoentgen)

Politische Bildung in der Europäischen Union – Ansätze und Entwicklungstrends (Andreas Eis/Sophie Schmitt)

Civic Education in Asia: Local Influences and Global Interests (Kerry J. Kennedy)

Politische Bildung in den USA und Kanada (Tetyana Kloubert, Peter Levine)

Stichwortverzeichnis
Autorinnen und Autoren
Autor*innen
Sabine Achour
Dr. phil., Professorin für Politische Bildung/Politikdidaktik an der Freien Universität Berlin.

Anja Besand
Dr. rer. soc., Professorin für Didaktik der politischen Bildung an der Technischen Universität Dresden.

Matthias Busch
Dr. phil., Professor für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften an der Universität Trier.

Paul Ciupke
Dr. phil., Diplompädagoge und freiberuflicher Publizist. Bis 2018 im Leitungsteam des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW in Essen und von 2004-2020 Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Außerschulische Bildung“.

Carl Deichmann
Dr. phil., Professor em. für Didaktik der Politik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Joachim Detjen
Professor em. für Politische Bildung an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Andreas Eis
Dr. phil., Professor für Didaktik der politischen Bildung an der Universität Kassel.

Tim Engartner
Dr. phil., Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Direktor der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL).

Sebastian Fischer
Dr., Vertretungsprofessor für Didaktik der Politischen Bildung an der Leibniz Universität  Hannover.

Andreas Füchter
Dr., Fachleiter für das Fach Politik und Wirtschaft am Studienseminar für Gymnasien Heppenheim (Hessen) und Lehrbeauftragter Fachdidaktik Politik und Wirtschaft an der Technische Universität Darmstadt.

Susann Gessner
Dr. rer. soc., Professorin für Didaktik der politischen Bildung an der Philipps-Universität Marburg.

Muhammed Giraz
Studienrat und abgeordneter Lehrer für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung der Ruhr-Universität Bochum.

Markus Gloe
Dr., Professor für Politische Bildung und Didaktik der Sozialkunde und Politik und Gesellschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Michael Görtler
Dr., Professor für Theorien und Geschichte der Sozialen Arbeit an der Ostbayrischen Technischen Hochschule Regensburg.

Thomas Goll
Dr. phil., Professor für Integrative Fachdidaktik, Sachunterricht und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Dortmund.

Hans-Georg Golz
Dr. phil., M. A., Leiter des Fachbereichs Print in der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn.

Tilman Grammes
Dr. phil., M.A., Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Didaktik sozialwissenschaftlicher Fächer an der Universität Hamburg.

Benno Hafeneger
Dr. phil., Professor em. für Erziehungswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.

Katrin Hahn-Laudenberg
Dr. phil., Vertretungsprofessorin für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal.

Dennis Hauk
Dr. phil., wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoktorand) am Lehrstuhl für Schulpädagogik und Unterrichtsforschung der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Reinhold Hedtke
Dr., Professor em. für Didaktik der Sozialwissenschaften und Wirtschaftssoziologie an der Universität Bielefeld und Seniorprofessor an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Inken Heldt
Dr. phil., Juniorprofessorin für die Didaktik der Politischen Bildung an der Technischen Universität Kaiserslautern.

Thomas Hellmuth
Dr. phil., Professor für Didaktik der Geschichte an der Universität Wien.

Klaus-Peter Hufer
Dr. rer. pol., phil. habil., außerplanmäßiger Professor an der Universität Duisburg-Essen.

Ingo Juchler
Dr. phil. habil., Professor für Politische Bildung an der Universität Potsdam.

Kerry J. Kennedy
Ph.D., Prof. em., Advisor (Academic Development) and member of the Department of Curriculum and Instruction at The Education University of Hong Kong.

Tetyana Kloubert

Andreas Kost
Dr. sc. pol., Honorarprofessor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und stellvertretender Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

Christoph Kühberger
Dr. habil., Professor für Geschichts- und Politikdidaktik an der Universität Salzburg.

Hans-Werner Kuhn
Dr. phil., Professor em. für politische Bildung mit dem Schwerpunkt Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

Dirk Lange
Dr., Professor für Didaktik der Politischen Bildung an der Universität Wien und der Leibniz Universität Hannover.

Peter Levine

Peter Massing
Dr. phil., Professor em. für Sozialkunde und Didaktik der Politik an der Freien Universität Berlin.

Michael May
Dr. phil., Professor für Didaktik der Politik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Stefan Müller
Dr. phil. habil., Privatdozent für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Mirko Niehoff
Dr. phil., wissenschaftlicher Mitarbeiter für Didaktik der politischen Bildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Norbert Neuß
Dr. phil. habil., Professor für Pädagogik der Kindheit an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Monika Oberle
Dr. phil., Professorin für Politikwissenschaft und Didaktik der Politik an der Georg-August-Universität Göttingen.

Heinrich Oberreuter
Dr. Dr. h.c., Professor em. für Politikwissenschaft an der Universität Passau und Direktor a. D. der Akademie für Politische Bildung in Tutzing.

Bernd Overwien
Dr. phil. habil., Professor em. für die Didaktik der politischen Bildung an der Universität Kassel.

Annette Petri
Dr. rer. soc., Leiterin der Prälat-Diehl-Schule in Groß-Gerau.

Andreas Petrik
Dr. phil., Professor für Didaktik der Sozialkunde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Kerstin Pohl
Dr. phil., Professorin für Didaktik der politischen Bildung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Stefan Rappenglück
Dr., gesellschaftsführender Gesellschafter von Rappenglueck Simulations Berlin-München und Lehrbeauftragter an der Hochschule München. Bis März 2021 Vertretungsprofessor für Europäische Studien/Politikwissenschaft an der Hochschule München.

Sibylle Reinhardt
Dr. phil. habil., Professorin em. für Didaktik der Sozialkunde an der Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Wolfgang Sander
Dr. phil. habil., Professor em. für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Armin Scherb
Dr. phil. habil., bis 2019 Professor für Didaktik der Sozialkunde an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Annette Scheunpflug
Dr. phil., Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Sophie Schmitt
Dr. rer. pol., Qualifikationsprofessorin für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Helmar Schöne
Dr. phil. habil., Professor für Politikwissenschaft und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.

Marc Schoentgen
Dr., Direktor des Zentrums fir politesch Bildung in Luxemburg.

Lothar Scholz
Dr., Fortbildungsdezernent i.R. am Staatlichen Schulamt Darmstadt-Dieburg sowie Lehrerfortbildner und Seminarleiter.

Hannes Strelow
Gymnasiallehrer für die Fächer Politik-Wirtschaft und Geschichte an einem niedersächsischen Gymnasium.

Monika Waldis
Dr., Professorin und Leiterin des Zentrums für Politische Bildung und Geschichtsdidaktik der Pädagogischen Hochschule FHNW am Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA).

Georg Weißeno
Dr. phil. habil., Professor für Politikwissenschaft und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Alexander Wohnig
Dr. phil., Juniorprofessor für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Universität Siegen.

Béatrice Ziegler
Dr., Professorin em. für Geschichte und Geschichtsdidaktik und ehem. Leiterin des Zentrums für Politische Bildung und Geschichtsdidaktik der Pädagogischen Hochschule FHNW am Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA) (em.).

Bettina Zurstrassen
Dr., Professorin für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Universität Bielefeld.
Stimmen zum Buch
zu früheren Auflagen:

"Das Buch ist ein Standardwerk, das im Bücherregal aller stehen sollte, die sich für die politischen Bildung interessieren."
Lisa-Marie Davies, AKP. Fachzeitschrift für Alternative Kommunal Politik
Downloads


Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Paket Handbücher politische Bildung
Das Paket enthält die folgenden Bücher:  Wolfgang Sander (Hrsg.): Handbuch politische BildungISBN: 978-3-89974852-9 Klaus-Peter Hufer, Dirk Lange (Hrsg.): Handbuch politische ErwachsenenbildungISBN: 978-3-89974943-4 Anja Besand, Wolfgang Sander (Hrsg.): Handbuch Medien in der politischen BildungISBN: 978-3-89974611-2 Benno Hafeneger (Hrsg.): Handbuch Außerschulische JugendbildungISBN: 978-3-89974797-3Sie sparen gegenüber den Einzelpreisen 30%.
> mehr

132,90 €
Neu
Paket Handbücher politische Bildung 2022
Standardwerke zur politischen Bildung im günstigen Paket
> mehr

132,90 €
Neu
Demokratietheorien
Von der Antike bis zur Gegenwart
Dieses Standardwerk zu Demokratietheorien präsentiert die wichtigsten Autor*innen, die von der Antike bis in die Gegenwart über die Regierungsform der Demokratie, ihre Merkmale, ihre Begründung und ihre Probleme nachgedacht haben. Die Kombination von kurzen Primärtexten und einordnenden Kommentaren ermöglicht eine rasche Orientierung und einen guten Zugang zu Schlüsselwerken der Ideengeschichte und der zeitgenössischen politischen Theorie. Für die 10. Auflage wurden viele Interpretationen aktualisiert und neue Quellentexte ergänzt. Neu hinzugekommen ist insbesondere ein Abschnitt zu Gegenwartsproblemen der Demokratie, der jüngere Entwicklungen im Feld der Demokratietheorie nachzeichnet. Studierenden der Politik- und Geschichtswissenschaft, Schüler*innen der Sekundarstufe II und Lehrenden in der politischen Bildung sowie allen Interessierten bietet der Band eine kompakte Einführung in die Demokratietheorie. Er schlägt damit bewusst eine Brücke zwischen Politikwissenschaft und politischer Bildung. Die Gegenüberstellung unterschiedlicher Theorien zur Gestaltung der Demokratie ermöglicht es den Leser*innen, eine eigene Vorstellung davon zu entwickeln, wie das institutionelle Gefüge und die Rolle der Bürger*innen in einer Demokratie vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen ausgestaltet werden sollte.
> mehr

21,99 € - 22,90 €
Handbuch Demokratie
Das Handbuch bietet eine umfassende Einordnung des Begriffs „Demokratie“. Die Autor*innen gehen der Frage nach, was die Demokratie als politisches System auszeichnet. Dazu werden theoretische Grundlagen ebenso berücksichtigt wie aktuelle Herausforderungen. Was macht das Demokratiemodell der Bundesrepublik Deutschlands im Vergleich zu anderen Typen moderner Demokratien aus? Wie kann Demokratie aussehen – in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft? Nachschlagewerk für Multiplikator*innen der politischen Bildung Grundlagenwissen für Studium und Lehre Fundierung von Entscheidungen in Politik und Verwaltung Das Buch ermöglicht das gezielte und systematische Erschließen einzelner Themenfelder mit Fokus auf zentralen Begriffen und Kernkonzepten. Es istein Muss für alle, die unsere Demokratie verteidigen wollen. Denn nur wer sie versteht, kann sie verteidigen.
> mehr

35,99 € - 39,90 €