Der Begriff "Heimat" in rechter Musik

Analysen – Hintergründe – Zusammenhänge

von
Timo Büchner

Der Kampf um die Deutungshoheit des Heimatbegriffs wird nicht nur auf der Straße, im Netz und in den Parlamenten geführt – sondern auch in der Musik. Der Einblick in verschiedene Spektren der rechten Musik zeigt: Die vermeintlich unpolitische Deutschrock-Band „Frei.Wild“, die neurechten Rapper „Komplott“ und „Chris Ares“ sowie der neonazistische Liedermacher „Frank Rennicke“ verbreiten ein völkisches Heimatverständnis, das für eine vielfältige Gesellschaft brandgefährlich ist. Das Buch ist ein analytisches Werkzeug für Lehrer*innen und Praktiker*innen in der Jugendarbeit.

Bestellnummer: 40900
EAN: 9783734408991 (Print) / 9783734409004 (PDF)
ISBN: 978-3-7344-0899-1 (Print) / 978-3-7344-0900-4 (PDF)
Erscheinungsjahr: 2020
Auflage: 1
Seitenzahl: 176
Produktinformationen

Der Kampf um die Deutungshoheit des Heimatbegriffs wird nicht nur auf der Straße, im Netz und in den Parlamenten geführt – sondern auch in der Musik. Der Einblick in verschiedene Spektren der rechten Musik zeigt: Die vermeintlich unpolitische Deutschrock-Band „Frei.Wild“, die neurechten Rapper „Komplott“ und „Chris Ares“ sowie der neonazistische Liedermacher „Frank Rennicke“ verbreiten ein völkisches Heimatverständnis, das für eine vielfältige Gesellschaft brandgefährlich ist.

Das Buch ist ein analytisches Werkzeug für Lehrer*innen und Praktiker*innen in der Jugendarbeit.

Inhaltsübersicht

1. Heimat, eine Herausforderung

2. „Wie hältst Du’s mit der Heimat?“

Zur Aktualität und Geschichte des Begriffs

3. „Was die Ahnen einst erschufen“

Die Rapper Komplott und Chris Ares und die Neue Rechte

4. „Ohne Vaterland sind wir heimatlos“

Der Liedermacher Frank Rennicke und die extreme Rechte

5. „Heimat heißt Volk, Tradition und Sprache“

Die Deutschrock-Band Frei.Wild und die Politik des Unpolitischen

6. Heimat, das Zuhause

7. Anmerkungen

8. Quellen

Autor*innen

Timo Büchner studierte Politische Wissenschaften und Jüdische Studien in Heidelberg. Er volontierte in Yad Vashem (Israel) sowie im Hong Kong Holocaust & Tolerance Centre (VR China) und engagiert sich seit mehreren Jahren gegen die extreme Rechte.

Stimmen zum Buch

Heimat ist der Schlüsselbegriff in der Musik der rechten Szene. Er ist der Minimalkonsens unter dem sich – bei allen stilistischen Unterschieden – sowohl Rapper wie Chris Ares, ‚Liedermacher ’ wie Frank Rennicke oder Rockbands wie Frei.Wild sammeln können. […] Büchners Band ist ein geeigneter Wegweiser, um sich über die Bedeutung und Folgen der unwidersprochenen Verbreitung rechter Musik bewusst zu werden.“

Ronny Noak, socialnet.de


„Der Band enthält vielfältige Anregungen für die Praxis der Jugendarbeit und vermittelt hilfreiche Kompetenzen, sich auf Diskussionen über die rechte Musikszene einzulassen. Gleichzeitig bietet er Impulse für das Nachdenken über einen inklusiven Heimatbegriff.“

Klaus Waldmann, Journal für politische Bildung 3/2020

 

Downloads

Eine Leseprobe aus dem Buch finden Sie hier zum Download (PDF).

Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Beratung im Kontext Rechtsextremismus
Felder - Methoden - Positionen
Vorfälle mit einem extrem rechten oder menschenfeindlichen Hintergrund gehören mancherorts zum Alltag und machen viele Menschen ratlos. Auf der Suche nach Hilfe und Beratung können sie sich seit den 1990er Jahren deutschlandweit an die Mobile Beratung wenden. Mobile Beratung im Kontext Rechtsextremismus unterstützt Menschen in Kommunen, zivilgesellschaftlichen Bündnissen, Schulen, (Sport-)Vereinen oder Familien im Umgang mit extrem rechten und menschenfeindlichen Tendenzen. Der Sammelband dokumentiert den aktuellen Wissensstand und die diskursiven Positionen dieser noch jungen Profession. Er wendet sich an alle, die das Spektrum der Themen, Beratungsfelder und Methoden fachwissenschaftlich und aus der Praxis überblicken möchten.
> mehr

31,99 € - 39,90 €
Der binäre Code
Leitfaden zur Analyse herabsetzender Texte und Aussagen
Der Leitfaden bietet in zehn Kapiteln erstmals in dieser elementaren Form sprachliches, psychologisches und kulturelles Basiswissen zur Rhetorik der Herabsetzung. Welche Tabus, welche kognitiven Barrieren müssen wir überwinden, um die Macht verbaler, aber auch visueller Herabsetzung zu durchbrechen? Wie sich zeigt, kann die konkrete Analyse herabsetzender Aussagen und Texte neue emanzipative Kompetenzen und Energien für die kulturelle und politische Handlungsfähigkeit vermitteln. Allen, die pädagogisch, journalistisch und politisch tätig sind, bietet der Leitfaden Anstöße zur nachhaltigen Reflexion und Kommunikation. Für Studium, Workshops und die Weiterbildung wird weiterführende Literatur angegeben.
> mehr

11,99 € - 14,90 €