Facebook Pixel

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0     Newsletter

Wahlen

Bestellnummer: 1121 (Print) / 1121 PDF (PDF)
Erscheinungsjahr: 2021
Seitenzahl: 24
Klassenstufe: Sek. I
Reihe: Wochenschau, Sek. I
Format: geheftet

Verfügbarkeit: Vorbestellen, erscheint Februar 2021

Print
17,90 €
*
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je 8,90 €
PDF

Derzeit nicht verfügbar

12,99 €
*
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je 2,99 €

Wahlen, Bundestag, Bundestagswahl, Parteien, Demokratie, wählen

Über das Buch

Dieses Themenheft vermittelt problemorientiert, welche Funktionen Wahlen - insbesondere die Bundestagswahlen - und Parteien in einer Demokratie haben. Schüler*innen der Sekundarstufe I lernen die verschiedenen Parteien kennen. Durch handlungsorientierte Methoden wird den Schüler*innen das personalisierte Verhältniswahlrecht nähergebracht und die Schüler*innen können die Parteien im Parteiensystem einordnen. Darüber hinaus liefert das Heft kontroverse Materialien zur Diskussion um eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre.

Inhaltsübersicht

 


Wahlen


 

1. Wer wählt und warum?

Arbeitsblatt: Ich bin bereit, mich zu beteiligen, indem ich ...

Wahlen in der Demokratie: Solltet ihr bei der Bundestagswahl schon mit 16 wählen dürfen?

 

2. Warum gibt es Parteien?

Parteien: Mit den Wähler*innen für die Demokratie

Welche Parteien gibt es und wofür stehen sie?

Arbeitsblatt Findet es heraus: Welche Fraktion sitzt wo im Bundestag? Wo können die Parteien im Koordinatensystem platziert werden?

Wahlkampf: Partei sucht Stimmen

Methode Eine Wahlwerbung selbst gestalten

 

3. Wie funktioniert die Bundestagswahl?

Arbeitsblatt Schaubild zur Bundestagswahl

Wie werden die Stimmen gezählt?

Methode Eine Wahl selbst durchführen

 

 

4. Nach der Wahl: Wer regiert das Land?

 

Zu den Autoren

Univ.-Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte ist Direktor der NRW School of Governance an der Universität Duisburg-Essen und Professor für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt „Politisches System der Bundesrepublik Deutschland und moderne Governance-Theorien“.

Dr. Maximilian Schiffers ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der NRW School of Governance am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein