Katalogservice

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0

Vom Kaiserreich zur Weimarer Republik

Quellen und Interpretationsvorschläge

Bestellnummer: 40941 (Print) / 40942 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Karl Heinrich Pohl
Erscheinungsjahr: 2020
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 96
ISBN: 978-3-7344-0941-7 (Print) / 978-3-7344-0942-4 (PDF)
Klassenstufe: Sek. I+II
Reihe: Geschichte unterrichten
Format: Broschur

Verfügbarkeit: vorbestellen, erscheint April 2020

Print
14,90 €
*
PDF

Derzeit nicht verfügbar

11,99 €
*

Vom Kaiserreich zur Weimarer Republik

Über das Buch

Dieser Band möchte Geschichte und Geschichtsunterricht wieder dahin führen, wo alles anfängt, wo Geschichte (auch) Spaß macht, anregend und motivierend ist: Zu den historischen Quellen und ihrer Interpretation. Er richtet sich daher an alle an Geschichte Interessierten, vor allem aber an Lehrer*innen, Schüler*innen und Studierende.

Versammelt sind zentrale Dokumente aus der Spätphase des Kaiserreiches und der Revolution 1918/19. Ihnen zur Seite gestellt sind jeweils ausführlichen Materialien zu ihrer Interpretation. Sie sollen die Leser*innen in die Lage versetzen, eine Quelle sicher zu bearbeiten. Genau diese Sicherheit ist wichtig, um souverän und sachkundig mit den verschiedenen Interpretationsmöglichkeiten umzugehen. Vor allem hilft sie, bei der Interpretation eigene Wege zu gehen, zu probieren und zu experimentieren, kurzum: Freude am Umgang mit Geschichte zu haben.

Inhaltsübersicht

Einleitung

Die SPD im Kaiserreich: Die Partei in Bayern – Wahlvereinsversammlung in Kempten 1900

Arbeitskampf in Sachsen: Der Streik von Crimmitschau 1903/4

Regierung und Militär: Die Krisenkonferenz 1912

Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges: Die Bewilligung der Kriegskredite 1914

Aufbruch in die Demokratie: Die Revolution in Kiel 1918

Ökonomische Kompromisse: Die Zentralarbeitsgemeinschaft (ZAG) 1918

Krieg und Frieden: Der Vertrag von Versailles 1919

Zu den Autoren

Karl Heinrich Pohl war bis 2010 Professor für Geschichte und ihre Didaktik an der Universität Kiel und Direktor am Institut für Zeit- und Regionalgeschichte in Schleswig. Arbeitsschwerpunkte: Bürgertum und Arbeiterbewegung im 19. und 20 Jahrhundert; Museumsdidaktik; Schulbuchforschung.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein