Katalogservice

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0

Zugänge zur Public History

Formate – Orte – Inszenierungsformen

Bestellnummer: 40823 (Print) / 40824 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Frauke Geyken, Michael Sauer (Hg.)
unter Mitarbeit von: Kristina Becker, Jean-Christoph Caron, Frauke Geyken, Stefan Haas, Eugen Kotte, Regina Löneke, Michael Sauer, Angela Schwarz, Ira Spieker, Michael Sulies, Jens-Christian Wagner, Irmgard Zündorf, Petra Zwaka
Erscheinungsjahr: 2019
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 160
ISBN: 978-3-7344-0823-6 (Print) / 978-3-7344-0824-3 (PDF)
Reihe: Grundlagen Geschichtswissenschaft
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

Print
19,90 €
*
PDF
15,99 €
*

Zugänge zur Public History

Über das Buch

Geschichte in der Öffentlichkeit hat Konjunktur. Beteiligt sind die unterschiedlichsten Institutionen, Medien und Professionen. Es existiert eine Vielzahl von Präsentationsformen mit jeweils spezifischen Vermittlungsanlässen, -intentionen und -reichweiten. Dieser Band soll einen ersten Überblick darüber vermitteln, unter welchen Rahmenbedingungen und Zielvorgaben in einzelnen Teilgebieten von Public History gearbeitet wird. Die Beiträge greifen Beispiele für einzelne Formate (Film und Computerspiel), Orte (Museum und Gedenkstätte) sowie Inszenierungsformen (Theater und Reenactment) auf. Die Autorinnen und Autoren stellen teils grundsätzliche Überlegungen an, teils setzen sie neue konzeptionelle Akzente oder berichten über ungewöhnliche Einrichtungen und Aktivitäten. Die knappen und eingängigen Texte eignen sich gut als Seminarlektüre.

Inhaltsübersicht

Frauke Geyken, Michael Sauer: Einführung

Kristina Becker, Stefan Haas: Antipoden oder „Ziemlich beste Freunde“? Popular History und universitäre Geschichtswissenschaft im Angesicht von Medial und Theory Turn

Jean-Christoph Caron: Ein Historienfilm kann mehr als ein Geschichtsbuch. Die Stärken des Mediums Film bei der Deutung von Geschichte

Angela Schwarz: „Join us in making history“. Muster von Geschichtsinszenierung im Computerspiel

Michael Sulies: Geschichte für alle – das inklusive Museum

Petra Zwaka: „Hands on History“ – Historisches Lernen im Labor

Jens-Christian Wagner: Erkenntnis statt Bekenntnis. Ein Plädoyer für eine zukunftsfähige Gedenkstättenarbeit

Regina Löneke, Ira Spieker: Zur Repräsentation eines nationalen Gedenkortes. Von der wissenschaftlichen Analyse zur theatralen Vermittlung am Beispiel des Grenzdurchgangslagers Friedland

Eugen Kotte: Reenactment – Grenzen und Möglichkeiten „gefühlter“ Geschichte

Irmgard Zündorf: Public History studieren in Deutschland – eine Bilanz

Autorinnen und Autoren

Zu den Autoren

Frauke Geyken, Dr., freie Historikerin, Koordinatorin am Ylab der Georgia Augusta

Michael Sauer, Dr., ist Professor für Didaktik der Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein