Facebook Pixel

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0     Newsletter

Inklusive Geschichte?

Kulturelle Begegnung – Soziale Ungleichheit – Inklusion in Geschichte und Gegenwart

Bestellnummer: 41225 (Print) / 41226 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Markus Bernhardt (Hg.)
unter Mitarbeit von: Frank Becker, Markus Bernhardt, Wolfgang Blösel, Stefan Brakensiek, Amalie Fößel, Ralf-Peter Fuchs, Heinrich Theodor Grütter, Christoph Marx, Berna Pekesen, Benjamin Scheller, Ute Schneider, Anja Weiß
Erscheinungsjahr: 2021
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 288
ISBN: 978-3-7344-1225-7 (Print) / 978-3-7344-1226-4 (PDF)
Klassenstufe: Sek. I+II
Reihe: Wochenschau Wissenschaft
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

Print
Subskriptionspreis:

Regulärer Preis: 32,90 €

Special Price 26,50 €

*
PDF
29,99 €
*

Inklusive Geschichte?

Über das Buch

Das Thema Inklusion wird in Deutschland breit diskutiert – insbesondere mit Blick auf Schule und Bildung. In der Lehrer*innen-Ausbildung gilt es, das Thema zu verankern und Studierende auf die damit verbundenen Herausforderungen vorzubereiten. Dieses Buch leistet einen Beitrag dazu. Es richtete sich an Studierende, Referendar*innen und Lehrende.

Der Band eröffnet eine weite Perspektive auf Formen von Inklusion, sozialer Ungleichheit und kultureller Begegnung in der Geschichte. Der Bogen reicht dabei von der Antike bis in die Gegenwart. Er bietet zahlreiche Anregungen für historische und geschichtsdidaktische Fragestellungen, mit denen sich neue Impulse im Unterricht setzen lassen, um Schüler*innen so Orientierung in der multikulturell und global geprägten Lebenswelt des 21. Jahrhunderts zu ermöglichen.

Inhaltsübersicht

Markus Bernhardt: Inklusive Geschichte? Kulturelle Begegnung – Soziale Ungleichheit – Inklusion in Geschichte und Gegenwart: Einführung

Christoph Marx: Interkulturelles Missverstehen und ethnozentrische Gewissheiten. Exklusion im Zeitalter der Globalisierung

Anja Weiß: Globale Ungleichheiten und die Soziologie

Markus Bernhardt: Vom engen und weiten Begriff der Inklusion im Forschungs- und Bildungskontext der Gegenwart

Wolfgang Blösel: Der Umgang mit Fremden in der klassischen Antik

Amalie Fößel: Das Eigene, das Fremde, das Andere. Ausgrenzung und Toleranz im europäischen Mittelalter

Benjamin Scheller: Vertreibung als Disambiguierung

Stefan Brakensiek: Verfolgung oder Duldung? Vom Umgang mit religiös-konfessioneller Diversität zwischen Reformation und Revolution

Ralf-Peter Fuchs: Vom Geleitschutz zu Ausgrenzung und Vertreibung. Sinti und Roma im Rhein-Maas-Raum (15.–18. Jh.)

Berna Pekesen: Ethno-konfessionelle Vielfalt, Koexistenz und Konflikte im Osmanischen Reich (16.–19. Jh.)

Frank Becker: Zwischen Emanzipation und Homogenisierungsdruck. Ambivalenzen der Moderne

Ute Schneider: Ungleichheit. Menschen mit Behinderung – ein Thema der Sozialgeschichte?

Heinrich Theodor Grütter: Das Eigene und das Fremde. Das Museum als Heterotop und Identitätsfabrik

Autorinnen und Autoren

Zu den Autoren

Markus Bernhardt ist Professor für Didaktik der Geschichte an der Universität Duisburg-Essen, Mitherausgeber der Zeitschrift „Geschichte lernen“ sowie Autor und Herausgeber zahlreicher geschichtsdidaktischer Publikationen.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein