Facebook Pixel

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0     Newsletter

Brennpunkte heutigen Geschichtsunterrichts

Joachim Rohlfes zum 90. Geburtstag

Brennpunkte heutigen Geschichtsunterrichts

Über das Buch

Dieser Band benennt in weit über 30 knappen und gut lesbaren Beiträgen alte und neue Herausforderungen für den Geschichtsunterricht in Gegenwart und Zukunft. Er bietet somit einen einzigartigen Überblick über Interessengebiete und Forschungsfelder der deutschsprachigen Geschichtsdidaktik.

Der Band ist Joachim Rohlfes (*1929) gewidmet, der weit über seine Tätigkeit als Professor in Bielefeld hinaus über mehrere Jahrzehnte hinweg die Disziplin geprägt hat. Brennpunkte des Geschichtsunterrichts waren immer wieder Gegenstand seiner zahlreichen Publikationen.

Inhaltsübersicht

Lars Deile, Peter Riedel, Jörg van Norden: Brennpunkte heutigen Geschichtsunterrichts. Joachim Rohlfes zum 90. Geburtstag

Lehren und lernen, historisch zu denken – Betrachtungen zum Geschichtsunterricht

Michael Sauer: Geschichtsunterricht heute. Brennpunkte, Probleme, Chancen

Peter Gautschi: Der Einfluss geschichtsdidaktischer Positionen auf die Unterrichtsgestaltung

Meike Hensel-Grobe: Problembasiertes Projektlernen im Geschichtsunterricht. Chance oder Utopie?

Oliver Plessow: Fallstricke reflexiven Geschichtslernens

Martin Buchsteiner, Alfred Germ: Begriffe als wertende Vorstellungen offenlegen. Überlegungen zum konzeptuellen Lernen im Geschichtsunterricht

Uwe Walter: Geteilte Gewalten, geordnete Verhältnisse? Wider irreführende Schemate zu antiken ‚Verfassungen‘ im Schulgeschichtsbuch

Andreas Körber: Chronologie ja – aber anders. Plädoyer für einen nicht-chronologischen Geschichtsunterricht im Interesse der Chronologie

Tobias Arand: Ohne Sinn und Sinnlichkeit. Gedanken zur Realität des Geschichtsunterrichts in den nicht gymnasialen Schulformen der Sekundarstufe I

Bodo von Borries: Zwischen Geschichts-Verdrängung und Geschichts-Verzweiflung. Lernen von und aus belastender und ermutigender Historie als Notwendigkeit und Schwierigkeit!

Dietmar von Reeken: Freude an Geschichte?

Martin Griepentrog: Am System Schule verzweifelt? Beratungserfahrungen mit Aussteiger/innen aus Lehramtsstudium, Referendariat und Lehrer/innen-Beruf

Global denken, medial handeln – Diversität und Digitalität in Wissenschaft und Unterricht

Susanne Thurn: Historisch fragen lernen. Zukunft in der Vergangenheit suchen: „... auch für Jungen“

Frank Oliver Sobich: Identitäterätätä. Soll Geschichtsunterricht dem Identitätsbewusstsein den Marsch blasen oder Schüler*innen die nationalen Flötentöne beibringen?

Lale Yildirim: Geschichtsbewusstsein in der (Migrations-)Gesellschaft. Un essai!

Markus Michael Zech: Dialogische Geschichte. Überlegungen zum Geschichtsunterricht in der Einwanderungsgesellschaft

Urte Kocka: Die globale Perspektive im Geschichtsunterricht

Bea Lundt: Was haben Nachhaltigkeit und Afrika mit dem Geschichtsunterricht zu tun?

Christoph Hamann: Das Bild – überschätzt und unterschätzt. Anmerkungen zum diskursiven Status des Visuellen

Matthias Steinbach: „Ist hier schon Osten?“ Warum der Film Wir können auch anders ... eine Geschichtsstunde wert ist

Sabine Horn: Zur Qualität dominanter Erklärvideos bei YouTube und der Verantwortung der Geschichtsdidaktik

Waltraud Schreiber: Geschichte, Lehren und Lernen heute. Überlegungen zu Digitalität/Digitalisierung im Geschichtsunterricht

Christian Bunnenberg: Das Ende der historischen Imagination? Geschichte in immersiven digitalen Medien (Virtual Reality und 360°-Film)

Fachdidaktische Blicke zurück und voraus – Vergangenheit und Zukunft (in) der Geschichtsdidaktik

Joachim Radkau: JR II dankt JR I. Mit einer Anthologie aus alten Notizen

Peter Johannes Droste: Die Relevanz des Rohlfes’schen Werkes für Referendarinnen und Referendare

Wolfgang Hasberg: Geschichte im Brennglas der Struktur

Manfred Seidenfuß: Geschichtsdidaktik und Pädagogik oder: Von der Ungewissheit

Hans-Jürgen Pandel: Theorie und Didaktik – „Tödlich“ für den Geschichtsunterricht?

Christian Heuer: „Quo vadis?“ oder: Die Gatekeeper des Diskurses.Vorüberlegungen zu einer reflexiven Disziplingeschichte in kritischer Absicht

Jörn Rüsen: Hat die Geschichte einen roten Faden?

Christoph Kühberger: „Kategorien“ oder „Konzepte“. Zur Formierung des historischen Wissens zwischen den Jahrhunderten

Sebastian Barsch: Was haben die Dinge mit historischem Denken zu tun?

Thomas Martin Buck: Kontinuität versus Alterität? Eine falsche Alternative historischen Lernens

Markus Bernhardt: Das Sein bestimmt das Geschichtsbewusstsein. Für eine Wiederbelebung der Curriculumforschung in der Geschichtsdidaktik

Jörg van Norden: Unsicherheit und Verantwortung als Koordinaten einer emanzipatorischen Geschichtsdidaktik?

Peter Schulz-Hageleit: Geschichtsmetaphern ernst genommen. Ein nostalgischer Ausblick auf zukünftige Diskurse

Michele Barricelli: Nur Missstände, Krisen, Revolutionen? Vom Geschichtsunterricht und dem vertrauensvollen Erzählen für eine gute Zukunft

Lars Deile: Geschichtsunterricht als Laboratorium der Zukunft

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Zu den Autoren

Lars Deile ist seit 2016 Professor für Didaktik und Theorie der Geschichte an der Universität Bielefeld. Seine besonderen Interessen gelten der geschichtstheoretischen Fundierung historischen Lernens und der Bildungsgeschichte der Moderne.

Peter Riedel lehrt seit 2013 als Lehrkraft für besondere Aufgaben Geschichte und ihre Didaktik an der Universität Bielefeld. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören fachübergreifende Studiengänge und das Praxissemester.

Jörg van Norden arbeitet als Geschichtsdidaktiker an der Universität Bielefeld. Dort habilitierte er sich und wurde 2018 zum Professor ernannt. Seine Forschungsinteressen sind Geschichtstheorie, Gedenkkultur und empirische Lehr-Lern-Forschung.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein