Facebook Pixel

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0     Newsletter

Rassismuskritische Bildungsarbeit

Reflexionen zu Theorie und Praxis

Bestellnummer: 41188 (Print) / 41189 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Karim Fereidooni, Stefan E. Hößl (Hg.)
Erscheinungsjahr: 2021
Seitenzahl: 192
ISBN: 978-3-7344-1188-5
Format: Buch + Download

Verfügbarkeit: Vorbestellen, erscheint Februar 2021

Print
22,90 €
*
PDF

Derzeit nicht verfügbar

21,99 €
*

Rassismuskritische Bildungsarbeit

Über das Buch

Rassismus ist weit mehr als ein bloßes Konglomerat von Vorurteilen und schlichtweg falschen Annahmen über bestimmte Menschen, die als Mitglieder imaginierter Kollektive wahrgenommen werden. Rassistisches Wissen ist auch keineswegs auf die extreme Rechte beschränkt, sondern ein Bestandteil des kollektiven Wissens in der bundesrepublikanischen Gesellschaft. Überdies ist Rassismus ein machtvolles Element im Kampf um Ressourcen und Zugänge zu gesellschaftlichen Positionen.
Dieses Buch wendet sich der Theorie und Praxis rassismuskritischer Bildung zu und ermöglicht Orientierungen in diesem komplexen Feld. Dabei kommen sowohl Wissenschaftler*innen als auch Praktiker*innen einer solchen Bildungsarbeit zu Wort.

Inhaltsübersicht

Inhalt

Rassismuskritische Bildungsarbeit und die Unmöglichkeit eines pädagogisch-didaktischen 'Königsweges'. Eine Hinführung

Teil 1 Annäherung an ein komplexes Phänomen

Rassismus in der Migrationsgesellschaft

Teil 2 Fokussierung auf Theorie und Praxis rassismuskritischer Bildungsarbeit

Gadje-Rassismus

Gadje-Rassismus am Beispiel des deutschen Schulwesens

Empowerment und Rassismussensibilisierung bei Amaro Drom e.V.: Politische Selbstorganisation, gegenseitige Vernetzung, historische Bildungsarbeit und intersektionale Arbeitsweisen aus Sicht junger Rom*nja und Sinti*zze

Antimusslimischer Rassismus

Antimuslimischer Rassismus

Antmuslimischer Rassismus als Gegenstand der pädagogischen Islamismusprävention - eine kritische Reflexion der eigenen Praxis

(K)Eine Glaubensfrage. Bildungsarbeit im Kontext religiöser Pluralität und antimuslimischer Rassismus

Teil 3 Exotisierung

Kulturproduktion und Selbstorganisierung im Spannungsfeld von Exotisierung und Rassismuskritik: Asiatische Deutsche im Blick

Teil 4 Exkurs und Widerstand

Intersektionalität von Rassismus, gender und sexueller Orientierung aus der Theorie- und Praxisperspektive

Einführung in die Intersektionalität

Rassismuskritische Bildungsarbeit als Gefühlsarbeit

Zur Theorie und Praxis von Empowerment

Empowerment. Selbstermächtigung. Ein politisches und emanzipatives Konzept zur Schaffung eigener Räume und Narrative

 

 

 

Zu den Autoren

Karim Fereidooni, Prof. Dr., ist Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Rassismuskritik in pädagogischen Institutionen, Schulforschung und Politische Bildung in der Migrationsgesellschaft sowie Diversity Studies für den Lehrer*innenberuf. Aktuelle Publikationen: Fereidooni, Karim/Hein, Kerstin/Kraus, Katharina (2018): Theorie und Praxis im Spannungsverhältnis. Beiträge für die Unterrichtsentwicklung. Band 2 der Buchreihe ‚Gemeinsam Schule gestalten‘, herausgegeben von Martin Drahmann und Jonas Scharfenberg. Münster/New York: Waxmann. Fereidooni, Karim/El, Meral (2017): Rassismuskritik und Widerstandsformen. Wiesbaden: Springer VS.

 

Stefan E. Hößl, Dr., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des NS‑Dokumentationszentrums der Stadt Köln, Fachstelle [m2] – miteinander mittendrin: Für Demokratie – Gegen Antisemitismus und Rassismus. Im Feld der Forschung bildet die qualitativ-rekonstruktive Auseinandersetzung mit antidemokratischen Phänomenen im Jugendalter einen zentralen Schwerpunkt für ihn. Hiermit verbundene Phänomene wie u. a. Antisemitismus und Rassismus, daneben aber auch die Beschäftigung mit Heterogenität und Differenz in der bundesrepublikanischen Migrationsgesellschaft stehen im Zentrum diverser seiner pädagogischen Tätigkeiten. Aktuelle Publikationen: Hößl, Stefan E. (2019): Antisemitismus unter ‚muslimischen Jugendlichen‘. Empirische Perspektiven auf Antisemitismus im Zusammenhang mit Religiösem im Denken und Wahrnehmen Jugendlicher. Wiesbaden: Springer VS Verlag. Broden, Anne/Hößl, Stefan E./ Meier, Marcus (Hg.) (2017): Antisemitismus, Rassismus und das Lernen aus Geschichte(n). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein