Katalogservice

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0

Geschlechterverhältnisse

Bestellnummer: 1220 (Print) / 1220 PDF (PDF)
Autoren/Hrsg.: Johannes Wilhelm, Susanne Michal Schwartze, Margit Rodrian-Pfennig
Erscheinungsjahr: 2020
Auflage: 1
Seitenzahl: 32
Klassenstufe: Sek. I
Reihe: Wochenschau, Sek. I
Format: geheftet

Verfügbarkeit: lieferbar

Print
17,90 €
*
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je 8,90 €
PDF
12,99 €
*
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je 2,99 €

Geschlechterverhältnisse, Geschlecht, Gender, Männer, Frauen, Sexualität, Queer

Über das Buch

„Geschlecht“ ist politisch, ob in der persönlichen Entwicklung oder in gesellschaftlichen Aushandlungsprozessen. Die WOCHENSCHAU „Geschlechterverhältnisse“ bietet Schüler*innen der Sek I binnendifferenzierendes und sprachbildendes Material, um sich anhand aktueller, schüler*innennaher Debatten grundlegend mit dem Thema auseinanderzusetzen. Es geht um gesellschaftliche Normen, die die Vielfalt von Körpern, Begehren und Verhaltensformen stark beschränken und sich bspw. im Sprachgebrauch ausdrücken; um das weiterhin bestehende Ungleichgewicht in Politik und Wirtschaft; um eigentlich schon für überwunden gehaltene Geschlechterdiskurse im kulturellen und politischen Feld, d.h. den Antifeminismus in der „Neuen“ Rechten und dessen Auswirkungen auf die Demokratie; um die Zusammenhänge zwischen dem Gender Pay Gap und dem Gender Care Gap und die internationale Verschiebung des Care Gaps; sowie um Möglichkeiten, unser Leben anders zu strukturieren, um die gesellschaftlichen Voraussetzungen für gleiche Partizipationsmöglichkeiten aller Menschen zu schaffen.

Inhaltsübersicht

 


Geschlechterverhältnisse


 

1. Geschlechterverhältnisse

 

 

2. Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt

Sind wir nicht alle ein bisschen unsicher?

Drei Ebenen von Geschlecht

Darf ich "schwul" zu dir sagen?

Methode Brainstorming: Begriffe zu Sexualität und Geschlecht

Methode Kleines Forschungsprojekt: Vorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit

Männlichkeit - was heißt das eigentlich heutzutage?

 

 

3. Geschlecht und Politik

Wer macht institutionalisierte Politik?

Repräsentation in Gesetzgebung und Regierung: Ist Deutschland ein Männerstaat?

Mehr politische Einflussnahme von Frauen per Gesetz?

Methode Bildanalyse: Geschlecht und Sexualität in rechten Kontexten

Sind geschlechterpolitische Errungenschaften in Gefahr?

Methode Wahlplakate analysieren: Verknüpfung von Sexismus, Antifeminismus und Rassismus in rechten Ideologien

Bedroht rechter Antifeminismus die Demokratie?

 

 

4. Geschlecht und Wirtschaft

Hat die Wirtschaft ein Geschlecht?

Arbeitsblatt: Frauen verdienen weniger als Männer - Sind sie selber schuld?

Gleichberechtigt erst im Jahr 2276?

Globale Betreuungsketten: Who cares?

Arbeitsblatt: Die 4-in-1-Perspektive - eine konkrete Utopie?

Welche Gleichstellungspolitik führt zu mehr Gerechtigkeit?

 

Zu den Autoren

Johannes Wilhelm unterrichtet PoWi und Ethik an einer Integrierten Gesamtschule in Frankfurt am Main. Er schrieb seine Abschlussarbeit zum Thema „Undoing Gender: Dekonstruktive politische Bildung“ (2009, unveröffentlicht).

Michal Schwartze unterrichtet PoWi und Geschichte an einem Gymnasium in Frankfurt am Main und ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Historischen Seminar der Goethe-Universität. Zum Thema Geschlechterverhältnisse ist von ihr erschienen: „Drama Baby, Drama!“: Zur Notwendigkeit genderreflexiver Bildung in Schule und Politikunterricht. In: Madeline Doneit/Bettina Lösch/Margit Rodrian-Pfennig (Hrsg.): Geschlecht ist politisch: Geschlechterreflexive politische Bildung, Barbara Budrich Verlag: 2016.

Margit Rodrian-Pfennig ist OStR im Hochschuldienst i.R. der Goethe-Universität Frankfurt. Neben der oben genannten Publikation ist von ihr u.a. erschienen: Dekonstruktion und radikale Demokratie: Elemente einer anderen politischen Bildung. In: Bettina Lösch/Andreas Thimmel (Hrsg.): Kritische politische Bildung. Ein Handbuch, Wochenschau Verlag 2010.

Downloads

Die methodisch-didaktische Handreichung zum Heft finden Sie hier zum Download (PDF).

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein