Facebook Pixel

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0     Newsletter

Ergebnisbilder im Politikunterricht

Die Funnktionsweise des parlamentarischen Regierungssystems

Bestellnummer: 41242 (Print) / 41243 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Karl Theis
Erscheinungsjahr: 2021
Seitenzahl: 112
ISBN: 978-3-7344-1242-4 (Print) / 978-3-7344-1243-1 (PDF)
Reihe: Politik unterrichten

Verfügbarkeit: Vorbestellen, erscheint I. Quartal 2021

Print
24,90 €
*
PDF

Derzeit nicht verfügbar

23,99 €
*

Ergebnisbilder im Politikunterricht

Über das Buch

Hinter inhaltlich sehr spärlichen Lehrplanvorgaben zum "Parlamentarischen Regierungssystem" verbirgt sich ein umfangreiches und komplexes Themenfeld. Seine sachgerechte Aufarbeitung erfordert einen entsprechend großen Aufwand, der sich mit Hilfe dieses Buches entscheidend reduzieren lässt.

Der DIN A4-Band liefert sowohl eine Präzisierung des großen Themas in Form einzelner Fragestellungen als auch deren Verknüpfung in einer fachlich-systematischen Unterrichtsabfolge. Zu jeder Fragstellung werden übersichtliche und prägnante Ergebnisbilder angeboten, die von einer Sach- und einer didaktisch-methodischen Analyse unterfüttert werden.

Die Entwicklung strukturierter Ergebnisbilder stellt zu Beginn der Unterrichtstätigkeit eine der größten Herausforderungen für Lehrkräfte dar. Von ihrer Qualität häng es u.a. ab, inwieweit man dem Auftrag politischer Bildung gerecht wird.

Inhaltsübersicht

I. Einleitung

1. Die Konzeption des Buches

2. Zur weiteren sachlich-logischen Strukturierung

II. Institutionen des Parlamentarismus

1. Wer bestimmt die politische Agenda? – Die Akteure der Politik im Überblick

2. „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus!“

2.1 Demokratische Wahlen – (k)eine Selbstverständlichkeit!?
2.2 Funktionen von Wahlen/demokratische Wahlrechtsgrundsätze
2.3 Das Wahlsystem

Wahlsysteme im Vergleich
Das Wahlverfahren zum Deutschen Bundestag
Die „Fünf-Prozent-Klausel“ – eine demokratisch vertretbare Hürde?

3. Der Wähler entscheidet!

3.1 Ergebnisse der BT-Wahl (2017): Anzeichen einer Demokratiekrise oder Ausdruck von Normalität?
3.2 Wahlbeteiligung – auch (k)eine Notwendigkeit für mich?
3.3 Einführung einer Wahlpflicht – ein Weg zur Stabilisierung unserer Demokratie!?

4. Der Abgeordnete – Repräsentant des Wählers

4.1 Der Abgeordnete – nur seinem Gewissen verantwortlich!?
4.2 Das Bild des Abgeordneten – besser als sein Ruf?

5. Der Bundestag – zentrales Organ unseres Regierungssystems?

5.1 Die Funktionen des Bundestages im Überblick
5.2 Wächter oder Partner der Bundesregierung?
5.3 Interessenvertretung des ganzen Volkes?
5.4 Gesetzgeber oder bloßes Zustimmungsorgan?
5.5 Garant handlungsfähiger Regierungen?

6. Der Bundesstaat – noch zeitgemäß?

7. Die Bundesregierung – nicht immer gleich ein einheitliches Erscheinungsbild!

8. Der Bundespräsident – Staatsoberhaupt ohne politischen Einfluss?

9. Das Bundesverfassungsgericht – Bremser oder Macher der Politik?

10. Unsere Demokratie auf dem Prüfstand

10.1 Unser Demokratiemodell – noch zeitgemäß?
10.2 Erfolgsfaktoren einer stabilen Demokratie – genau bestimmbar?

III. Außerparlamentarische Protagonisten der Politik

1. Außerparlamentarische Akteure und ihr Einfluss auf die Politik

2. Parteien

2.1 Unser Demokratiemodell – eine „Parteiendemokratie“?
2.2 Unsere Demokratie – „abwehrbereit“ gegen verfassungswidrige Parteien!?
2.3 Parteienverbot – vereinbar mit dem Grundgesetz?
2.4 Krise der Parteien – eine Folge des gesellschaftlichen Wandels?

3. Medien

3.1 Die Rolle der Medien in der demokratischen Gesellschaft – dargestellt in Modellbetrachtungen (Top-down-, Bottom-up-, Mediokratie-, Biotop-Modell)
3.2 Die Medien als „Vierte Gewalt“ – Mittler oder Macher der Politik?
3.3 Pressefreiheit – unverzichtbarer Bestandteil einer demokratischen Ordnung!
3.4 Meinungs-/Pressefreiheit – ein Menschenrecht ohne Schranken?
3.5 Beeinflussung durch Medien – auch ein Gefahr für mich?
3.6 Kontrolle sozialer Netzwerke – (k)eine sinnvolle staatliche Maß- nahme!?

4. Lobbyismus – die stille Macht der Politik!

IV. Formen direktdemokratischer Beteiligung

1. Volksentscheide auf Bundesebene – (k)eine Gefahr für die Demokratie!?

2. Bürgerentscheid – (k)ein sinnvolles Instrument um ein „Mehr-an-Demokratie“ zu wagen?

3. Bürgerinitiativen – eine notwendige Bereicherung unserer Demokratie!?

V. Verfassungsrechtliche Grundlagen

1. Die „Aufklärung“ als staatsphilosophischer Hintergrund des Rechtsstaats

1.1 Moderner Rechtsstaat – Produkt historischer Entwicklung!
1.2 Die Allmacht des Staates bei Hobbes – notwendige Einrichtung zum Wohlergehen der Gesellschaft!

2. Verfassungsrechtliche Grundlagen

2.1 Die Strukturprinzipien des Grundgesetzes im Überblick
2.2 Der Rechtsstaat – Garant der Menschenrechte
2.3 Die Teilung staatlicher Gewalt

Die Gewaltenteilung – Voraussetzung zur Kontrolle staatlicher Macht
Gewaltenteilung – nicht immer stabilitätsfördernd!
Gewaltenverschränkung – Strukturprinzip unseres Regierungssystems?

2.4 Der Sozialstaat – notwendige Ergänzung zum Rechtsstaat!
2.5 Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit: Corona-Schutzmaßnahmen auf dem Prüfstand

Zu den Autoren

Karl Ludwig Theis,
geb. 1953; ehemaliger Fachleiter Sozialkunde und Volkswirtschaftslehre am Staatlichen Studienseminar für berufsbildende Schulen in Speyer (1996 – 2019) und Lehrer an der BBS Wirtschaft I Ludwigshafen/Rhein

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein