Zu "Wolfgang Böttcher" wurden 3 Produkte gefunden

Neu
Vorbeugende Sozialpolitik
Ergebnisse und Impulse
Vorbeugende und sozialinvestive Politikansätze haben in den letzten zwei Jahrzehnten in der europäischen Sozialpolitik, in Deutschland und insbesondere auch in Nordrhein-Westfalen an Bedeutung gewonnen. Im Forschungsinstitut für Gesellschaftliche Weiterentwicklung e.V. (2014 – 2020) bildete der Forschungsbereich Vorbeugende Sozialpolitik daher einen Schwerpunkt. Dieser Sammelband fasst die entstandenen Studien zusammen und bettet sie hinsichtlich ihrer sozialpolitischen Hintergründe, ihrer theoretischen und programmatischen Grundlagen und spezifischen Analyseperspektiven ein. Das verbindende Element der Studien ist die Frage, wie der Übergang zu einer präventiven und befähigenden sozialen Lebenslaufpolitik in den verschiedenen sozialpolitischen Handlungsfeldern ausgestaltet und befördert werden kann.
> mehr

41,99 € - 42,90 €
Evaluation auf den Punkt gebracht
Evaluation ist ein auf transparenten Kriterien und überprüfbaren Beobachtungsverfahren beruhendes Konzept, das sich vor allem durch eins auszeichnet: es ist nützlich. In Einrichtungen des Bildungswesens kann Evaluation alle Personen unterstützen, die dort Maßnahmen oder Projekte planen oder durchführen. Sie kann solides Wissen über Konzepte, Umsetzungen und Wirkungen des pädagogischen oder auf die Organisation bezogenen Handelns liefern und hilft dabei, die Qualität der mit großem Engagement und Ressourceneinsatz durchgeführten Aktivitäten zu sichern oder zu entwickeln. Evaluation ist kein Kontrollinstrument oder zur Überprüfung, ob externe Vorgaben eingehalten werden. Ihr Gegenstand sind nicht Lehrer*innen oder Schulleitungen, sondern die Maßnahmen, die von ihnen durchgeführt werden. Wolfgang Böttcher beschreibt Grundlagen zur Theorie der Evaluation, liefert aber auch Hinweise für die tägliche Praxis. Er zeigt, wie man sinnvolle Evaluation betreibt, die auf die Qualität der Arbeit in der Bildungsstätte positiv rückwirkt.   ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung.Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

7,80 € - 9,80 €
Inklusion. Der pädagogische Umgang mit Heterogenität
Jahrbuch Ganztagsschule 2014
Inklusion ist in aller Munde. Auch die aktuelle schulpädagogische Diskussion kommt ohne dieses Stichwort nicht aus. Dies ist im Besonderen eine Herausforderung für die Ganztagsschule. Gerade von ihr wird auf Grund des erweiterten Zeit- und Lernrahmens erwartet, dass sie sich dieses Themas annimmt und innerhalb ihres Konzeptes Voraussetzungen für die Umsetzung von Inklusion schafft. Das Schwerpunktthema des Jahrbuchs Ganztagsschule befasst sich deshalb in diesem Jahr mit dem pädagogischen Umgang mit Heterogenität – oder anders ausgedrückt: mit Inklusion. Vielfältige Grundlagen- und Praxisbeiträge beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven. Weitere Themen:Zukunftstaugliche Schule / Sozialpädagogik / Kulturelle Bildung / Demografischer Wandel / Bildung für Nachhaltigkeit / GTS in Hessen und Thüringen  / Ausland: Norwegen, Österreich / Rezensionen Die Herausgeber: Dr. phil. habil Sabine Maschke, Privatdozentin an der Universität Gießen; Leitung der Studie Jugend.Leben 2012. Arbeitsschwerpunkte: Qualitative Forschungsmethoden, Biografie- und Bildungsforschung, (außerschulische) Jugendbildung und -forschung. OStRin Gunild Schulz-Gade, Mitarbeiterin in der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Hessen (Kassel). Arbeitsschwerpunkte: Ganztagsschulberatung (Qualitätsentwicklung, Inklusion), Schulbauberatung, Mitarbeit im Projekt „Neue Medien und Ganztagsschule“. Prof. Dr. Ludwig Stecher, Institut für Erziehungswissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen, Forschungsschwerpunkte: Empirische Bildungsforschung, quantitative Forschungsmethoden, Ganztagsschulforschung, Kindheits- und Jugendforschung      
> mehr

26,80 €