Populismus – Gleichheit – Differenz

Herausforderungen für die politische Bildung

herausgegeben von
Gertraud Diendorfer, Günther Sandner, Elisabeth Turek
unter Mitarbeit von
Susanne Binder, Frank Decker, Hakan Gürses, Klaus-Peter Hufer, Malte Kleinschmidt, Dirk Lange, Siegfried Schiele, Kathrin Stainer-Hämmerle

Die Jahrestagungen der Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB) bieten ein wichtiges Forum für die strukturierte Auseinandersetzung mit aktuellen inhaltlichen Anforderungen, vor die sich die Politische Bildung gestellt sieht. Der vorliegende Band fasst die Inhalte der sechsten und siebten Jahrestagung zusammen, in deren Rahmen die Themen „Populismus als Herausforderung für Politische Bildung“ und „Gleichheit und Differenz in der politischen Bildung“ diskutiert wurden.

Bestellnummer: 40457
EAN: 9783734404573
ISBN: 978-3-7344-0457-3
Format: Broschur
Reihe: Schriftenreihe der Interessengemeinschaft politische Bildung
Erscheinungsjahr: 2017
Auflage: 1
Seitenzahl: 112
Produktinformationen
Die Jahrestagungen der Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB) bieten ein wichtiges Forum für die strukturierte Auseinandersetzung mit aktuellen inhaltlichen Anforderungen, vor die sich die Politische Bildung gestellt sieht. Der vorliegende Band fasst die Inhalte der sechsten und siebten Jahrestagung zusammen, in deren Rahmen die Themen „Populismus als Herausforderung für Politische Bildung“ und „Gleichheit und Differenz in der politischen Bildung“ diskutiert wurden.
Inhaltsübersicht

Einleitung

I. Populismus als Herausforderung für die Politische Bildung

Frank Decker
Populismus in Westeuropa. Theoretische Einordnung und vergleichende Perspektiven

Kathrin Stainer-Hämmerle
Populismus und Politische Bildung

Siegfried Schiele
Populismus, Extremismus und der Beutelsbacher Konsens – Möglichkeiten und Grenzen Politischer Bildung

II. Gleichheit und Differenz in der Politischen Bildung

Klaus-Peter Hufer
Stammtischparolen: dagegenhalten, aber wie?

Dirk Lange, Malte Kleinschmidt
Inclusive Citizenship Education. Politische Bildung in der Einwanderungsgesellschaft

Hakan Gürses
Politische Bildung und Konzepte differenzierter Gleichheit

Susanne Binder
Differenz im Klassenzimmer: Aktuelle Herausforderungen im schulischen Bereich durch Flucht und Migration

III. Anhang

Autor*innen

Binder, Susanne

Mag.a Dr.in Susanne Binder, Kultur- und Sozialanthropologin, ist Lektorin an der Universität Wien und an der FH St. Pölten. Forschungsschwerpunkte: Migrations- und Flüchtlingsforschung sowie Interkulturelle Bildung.

 

Decker, Frank

Dr. rer. pol., Dipl.-Pol. Frank Decker ist wissenschaftlicher Leiter der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) sowie Professor für Politische Wissenschaft an der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität Bonn mit dem Schwerpunkt Regierungslehre. Forschungsschwerpunkte: Demokratiereform, Regierungssystemvergleich, Parteien, Rechtspopulismus.

 

Diendorfer, Gertraud

Mag.a Gertraud Diendorfer ist Leiterin des Demokratiezentrum Wien und ehemaliges Vorstandsmitglied der IGPB.  Lehrbeauftragte an der Universität Wien, sowie im Rahmen des Universitätslehrgangs Global Citizenship Education an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Referentin im Rahmen der Lehrerfortbildung an verschiedenen Pädagogischen Hochschulen Österreichs.

 

Gürses, Hakan

Dr. Hakan Gürses, geb. 1961 in Istanbul, studierte Philosophie in Wien. Er ist wissenschaftlicher Leiter der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB). Von 1997 bis 2011 Lehrbeauftragter und Gastprofessor am Institut für Philosophie, am Institut für Internationale Entwicklung der Universität Wien sowie an der Donau-Universität Krems.

 

Hufer, Klaus-Peter

Dr. rer. pol. phil. habil. Klaus-Peter Hufer ist außerplanmäßiger Professor in der Fakultät Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen. Arbeitsschwerpunkte: Politische Erwachsenenbildung in Theorie und Praxis.

 

Lange, Dirk

Univ.-Prof. Dr. Dirk Lange ist Professor für die Didaktik der Politischen Bildung an der Leibniz Universität Hannover. Direktor des Instituts für Didaktik der Demokratie (IDD) und Vorsitzender der deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB). Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Politische Bildungsforschung, Historisch-politische Didaktik, Politische Lehr-Lernforschung, Alltagsorientierung und Migrationspolitische Bildung.

 

Kleinschmidt, Malte

Mag. Malte Kleinschmidt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leibniz Universität Hannover. Forschungsschwerpunkte: Politische Bildungsforschung, dekoloniale Theorie, Migrationspolitische Bildung, Globalisierung, Hegemonietheorie und soziale Ungleichheit.

 

Sandner, Günther

Mag. Dr. phil. Günther Sandner ist Politikwissenschaftler und Historiker. Er lehrt an den Instituten für Politikwissenschaft und für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien, sowie an der Sozialakademie der Arbeiterkammer. Er ist Obmann der Interessengemeinschaft Politische Bildung (IGPB).

 

Schiele, Siegfried

Dr. Siegfried Schiele ist aktuell Lehrbeauftragter für Didaktik der politischen Bildung an der Universität Tübingen und stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus. Ab 1970 Professor am Seminar für Studienreferendare der Universität Tübingen. Seit 1974 Beratertätigkeit für den Landtag von Baden-Württemberg. Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg von 1976 bis 2004.

 

Stainer-Hämmerle, Kathrin

MMag.a Dr.in Kathrin Stainer-Hämmerle ist Politik- und Rechtswissenschaftlerin an den Universitäten Innsbruck und Klagenfurt (IFF) und ist seit 2009 Professorin für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Kärnten. Lehraufträge u. a. an den Universitäten Klagenfurt, Graz, Donau Universität Krems.

 

Turek, Elisabeth

Mag.a Elisabeth Turek, Kultur- und Sozialanthropologin, ist seit 2006 Mitarbeiterin von Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule. Von 2002 bis 2006 Mitarbeiterin der Servicestelle Menschenrechtsbildung. Vorstandsmitglied der IGPB.

Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Inhalte, Methoden und Medien in der Politischen Bildung
Die Politische Bildung ist schon lange keine reine Institutionen- und Staatsbürgerkunde mehr und der Lehrer „Lämpel“, der seinen Zeigefinger allwissend in die Höhe streckt, hat in der Politischen Bildung längst ausgedient. Vielmehr ist sie geprägt von einem weiten Politikbegriff und einer Methodenvielfalt. Was das bedeutet, fasst der vorliegende Band der österreichischen Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB) zusammen. Die Autoren erörtern in ihren Beiträgen Inhalte, Methoden und Medien in der Politischen Bildung und integrieren dazu die fruchtbaren Ergebnisse der zweiten und dritten Jahrestagung der IGPB.
> mehr

16,80 €

Bildungsfragen: Europa und ökonomisches Lernen
Dieser Band spiegelt die Inhalte der vierten und fünften Jahrestagung der Interessensgemeinschaft Politische Bildung IGPB wider. Im ersten Teil zum Thema „Europa in der Politischen Bildung“ werden neben ökonomischen auch demokratie-, integrations- und migrationspolitische Problemstellungen aufgegriffen und nicht zuletzt die Frage aufgeworfen, ob sich so etwas wie eine (oder mehrere?) gemeinsame europäische Identität(en) definieren lässt bzw. lassen. Im zweiten Teil des Bandes werden Fragen der Wirtschaftsethik über die Entrepreneurship Education bis hin zum Globalen Lernen behandelt.
> mehr

11,99 €

Politische Bildung als Beruf
Professionalisierung in Österreich
Die Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre und eine Demokratie-Initiative der österreichischen Bundesregierung im Jahr 2007 haben Politische Bildung in Österreich öffentlich stark thematisiert. Vor allem im schulischen Kontext fanden Reformen statt, wobei allerdings die strukturellen Probleme sowohl im Schulbereich als auch in der Aus-, Fort- und Weiterbildung kaum gelöst wurden. Es stellt sich daher die Frage, ob die ergriffenen Maßnahmen auch tatsächlich ausreichen, um die vielzitierte „Mündigkeit“ von Bürgern und Bürgerinnen zu garantieren. Der vorliegende Band, der die erste Jahrestagung der österreichischen „Interessensgemeinschaft Politische Bildung“ (IGPB) dokumentiert, setzt sich daher mit dem Thema „Professionalisierung der Politischen Bildung“ auseinander, liefert aktuelle Befunde und präsentiert konkrete Vorschläge zur zukünftigen Professionalisierung der Politischen Bildung in Österreich.
> mehr

19,80 €

Schriftenreihe der Interessengemeinschaft politische Bildung

Neu
Glaube - Klima - Hoffnung
Religion und Klimawandel als Herausforderungen für die politische Bildung
Der sechste Band der Schriftenreihe der Interessengemeinschaft Politische Bildung (IGPB) dokumentiert zwei Jahrestagungen der IGPB. Die Beiträge behandeln die Themen „Klimawandel“ und „Religion“ aus Sicht verschiedener Wissenschaftsdisziplinen sowie der Politikdidaktik immer mit Blick auf die politische Bildung und ihre zahlreichen Anwendungsfelder von Schule bis Museum, von Erwachsenenbildung bis zum Protest auf der Straße. Politische Bildung hat die Aufgabe, sich an der Lebenswelt der Jugendlichen sowie anderer Zielgruppen zu orientieren. Dieser Band soll politische BildnerInnen dabei unterstützen sowie Hoffnung für einen Wandel der Gesellschaft im Sinne einer lebendigen Demokratie machen.
> mehr

18,90 € - 19,90 €

Demokratie und Wahlrecht als Themen der politischen Bildung
Der fünfte Band der Schriftenreihe der Interessengemeinschaft Politische Bildung (IGPB) dokumentiert zwei Jahrestagungen der IGPB. Er beschäftigt sich mit aktuellen und historischen Aspekten von Demokratie, Wahlrecht, deren Herausforderungen und Entwicklungen. Diese werden einerseits aus historischer und politiktheoretischer, andererseits aus didaktischer und praktischer Perspektive behandelt und bieten somit eine fundierte theoretische Basis sowie hilfreiche Tipps für die Praxis der Politischen Bildung. Hinweise auf aktuelle Unterrichtsmaterialien, die sich an den gültigen Lehrplänen orientieren, runden den Band ab.
> mehr

13,99 € - 16,90 €

Populismus – Gleichheit – Differenz
Herausforderungen für die politische Bildung
Die Jahrestagungen der Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB) bieten ein wichtiges Forum für die strukturierte Auseinandersetzung mit aktuellen inhaltlichen Anforderungen, vor die sich die Politische Bildung gestellt sieht. Der vorliegende Band fasst die Inhalte der sechsten und siebten Jahrestagung zusammen, in deren Rahmen die Themen „Populismus als Herausforderung für Politische Bildung“ und „Gleichheit und Differenz in der politischen Bildung“ diskutiert wurden.
> mehr

12,90 €

Bildungsfragen: Europa und ökonomisches Lernen
Dieser Band spiegelt die Inhalte der vierten und fünften Jahrestagung der Interessensgemeinschaft Politische Bildung IGPB wider. Im ersten Teil zum Thema „Europa in der Politischen Bildung“ werden neben ökonomischen auch demokratie-, integrations- und migrationspolitische Problemstellungen aufgegriffen und nicht zuletzt die Frage aufgeworfen, ob sich so etwas wie eine (oder mehrere?) gemeinsame europäische Identität(en) definieren lässt bzw. lassen. Im zweiten Teil des Bandes werden Fragen der Wirtschaftsethik über die Entrepreneurship Education bis hin zum Globalen Lernen behandelt.
> mehr

11,99 € - 14,80 €

Inhalte, Methoden und Medien in der Politischen Bildung
Die Politische Bildung ist schon lange keine reine Institutionen- und Staatsbürgerkunde mehr und der Lehrer „Lämpel“, der seinen Zeigefinger allwissend in die Höhe streckt, hat in der Politischen Bildung längst ausgedient. Vielmehr ist sie geprägt von einem weiten Politikbegriff und einer Methodenvielfalt. Was das bedeutet, fasst der vorliegende Band der österreichischen Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB) zusammen. Die Autoren erörtern in ihren Beiträgen Inhalte, Methoden und Medien in der Politischen Bildung und integrieren dazu die fruchtbaren Ergebnisse der zweiten und dritten Jahrestagung der IGPB.
> mehr

16,80 €

Politische Bildung als Beruf
Professionalisierung in Österreich
Die Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre und eine Demokratie-Initiative der österreichischen Bundesregierung im Jahr 2007 haben Politische Bildung in Österreich öffentlich stark thematisiert. Vor allem im schulischen Kontext fanden Reformen statt, wobei allerdings die strukturellen Probleme sowohl im Schulbereich als auch in der Aus-, Fort- und Weiterbildung kaum gelöst wurden. Es stellt sich daher die Frage, ob die ergriffenen Maßnahmen auch tatsächlich ausreichen, um die vielzitierte „Mündigkeit“ von Bürgern und Bürgerinnen zu garantieren. Der vorliegende Band, der die erste Jahrestagung der österreichischen „Interessensgemeinschaft Politische Bildung“ (IGPB) dokumentiert, setzt sich daher mit dem Thema „Professionalisierung der Politischen Bildung“ auseinander, liefert aktuelle Befunde und präsentiert konkrete Vorschläge zur zukünftigen Professionalisierung der Politischen Bildung in Österreich.
> mehr

19,80 €