Lesebuch Interkultureller Humanismus

Texte aus drei Jahrtausenden

herausgegeben von
Henner Laass, Herbert Prokasky, Jörn Rüsen, Angelika Wulff

Der Band dokumentiert in repräsentativen Texten humanistisches Denken in historischer, interkultureller und systematischer Perspektive. Die Textauswahl reicht vom 6. Jahrhundert v. Chr. bis zur Gegenwart. Berücksichtigt werden der Westen, China, Indien, die islamische Welt, Lateinamerika und Afrika. Eigene Abschnitte behandeln die Bereiche Politik, Ökonomie, Umwelt und Bildung. Der Auswahl liegt die Idee eines interkulturellen Humanismus zugrunde, mit dem verschiedene Kulturen sich über grundlegende Orientierungsprobleme im Zeitalter der Globalisierung verständigen und Lösungen angehen können.

22,80 €

Bestellnummer: 4767
EAN: 9783899747676
ISBN: 978-3-89974767-6
Format: Broschur
Erscheinungsjahr: 2013
Auflage: 1
Seitenzahl: 352
Produktinformationen
Der Band dokumentiert in repräsentativen Texten humanistisches Denken in historischer, interkultureller und systematischer Perspektive. Die Textauswahl reicht vom 6. Jahrhundert v. Chr. bis zur Gegenwart. Berücksichtigt werden der Westen, China, Indien, die islamische Welt, Lateinamerika und Afrika. Eigene Abschnitte behandeln die Bereiche Politik, Ökonomie, Umwelt und Bildung. Der Auswahl liegt die Idee eines interkulturellen Humanismus zugrunde, mit dem verschiedene Kulturen sich über grundlegende Orientierungsprobleme im Zeitalter der Globalisierung verständigen und Lösungen angehen können.
Inhaltsübersicht

Vorwort

Einleitung

Teil I: Regionen

1. Humanismus regional

1.1 Der Westen

1.1.1 M. Tullius Cicero

1.1.2 Anselm von Canterbury

1.1.3 Francesco Petrarca

1.1.4 Giannozzo Manetti

1.1.5 Giovanni Pico della Mirandola

1.1.6 Alexander Pope

1.1.7 Jean-Jacques Rousseau

1.1.8 Immanuel Kant

1.1.9 Johann Gottfried Herder

1.1.10 Wilhelm von Humboldt

1.2 Lateinamerika

1.2.1 Bartolomé de Las Casas

1.2.2 Antonio Caso

1.2.3 Samuel Ramos

1.2.4 Octavio Paz

1.3 Afrika

1.3.1 Amadou Hampâté Bâ

1.3.2 Chinua Achebe

1.3.3 Mogobe B. Ramose

1.3.4 Wole Soyinka

1.3.5 Kwame Anthony Appiah

1.4 China

1.4.1 Konfuzius (孔子)

1.4.2 Mengzi (孟子)

1.4.3 Xunzi (荀子)

1.4.4 Mo Di (Mozi, 墨子)

1.4.5 Daoistische Humanismus-Kritik

1.4.6 Der konfuzianische universale Humanismus und der daoistische universale Naturalismus im Urteil des Lüshi chunqiu

1.4.7 Der Anti-Humanismus der Legisten

1.5 Indien

1.5.1 Die Bhagavadgita

1.5.2 Buddha

1.5.3 Swami Vivekananda

1.5.4 Mahatma Gandhi

1.5.5 Bhimrao Ramij Ambedkar

1.5.6 Rabindranath Tagore

1.5.7 M. N. Roy

1.5.8 Sri Aurobindo

1.5.9 Sarvapalli Radhakrishnan

1.6 Die Islamische Welt

1.6.1 Der Koran

1.6.2 Abu Hâmid al-Ghazâli

1.6.3 Abd al-Karim al-Dschîli

1.6.4 Ibn Chaldun (Abd ar-Rahman)

1.6.5 Schirin Ebadi

1.6.6 Nasr Hamid Abu Zaid

1.6.7 Navid Kermani

Teil II: Sachgebiete

2. Humanismus sektoral

2.1 Politik

2.1.1 Aristoteles

2.1.2 Cicero

2.1.3 Abu Nasser al-Farabi

2.1.4 Niccolo Macchiavelli

2.1.5 Samuel Pufendorf

2.1.6 John Locke

2.1.7 Immanuel Kant

2.1.8 Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten

2.1.9 Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vom 26. August 1789 und Olympe de Gouges’ Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin vom 14. September 1791

2.1.10 John Stuart Mill

2.1.11 Allgemeine Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen [1948]

2.1.12 John Rawls

2.1.13 Amartya Sen

2.2 Ökonomie

2.2.1 Adam Smith

2.2.2 Karl Marx

2.2.3 John Maynard Keynes

2.2.4 Oskar Morgenstern, John von Neumann

2.2.5 Wilhelm Röpke

2.2.6 Amartya Sen

2.2.7 Karl-Heinz Brodbeck

2.2.8 Hans Christoph Binswanger

2.2.9 Günter Dux

2.3 Umwelt

2.3.1 Francis Bacon

2.3.2 Alexander von Humboldt

2.3.3 Werner Heisenberg

2.3.4 Hans Jonas

2.3.5 Robert Spaemann

2.3.6 Joachim Radkau

2.4 Bildung

2.4.1 Johann Amos Comenius

2.4.2 Immanuel Kant

2.4.3 Johann Gottfried Herder

2.4.4 Wilhelm von Humboldt

2.4.5 Theodor Litt

2.4.6 Gerald Hüther

2.4.7 Otfried Höffe

Teil III: Humanismus im Widerstreit

3. Humanismus kontrovers

3.1 Humanismus-Kritik

3.1.1 Karl Marx

3.1.2 Friedrich Nietzsche

3.1.3 Maurice Merleau-Ponty

3.1.4 Michel Foucault

3.1.5 Jean-Francois Lyotard

3.1.6 Peter Sloterdijk

3.2 Neuer Humanismus

3.2.1 Karl Jaspers

3.2.2 Emmanuel Levinas

3.2.3 Martha C. Nussbaum

3.2.4 Dipesh Chakrabarty

3.2.5 Zhang Longxi

3.2.6 Günter Dux

3.2.7 Jörn Rüsen

Die Herausgeber

Autor*innen
Henner Laass, Dr. phil., 2008-2012 Freier Mitarbeiter am Projekt „Humanismus im Zeitalter der Globalisierung“. Herbert Prokasky, Gymnasiallehrer i.R. und Schulbuchautor. Jörn Rüsen, Prof. Dr. Dr. h.c., Senior Fellow im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, Professor emeritus Universität Witten/Herdecke. Angelika Wulff, M.A., Freie Lektorin, Historikerin und Archäologin.
Stimmen zum Buch

„Die Leserschaft findet eine editorische Leistung vor, die insonderheit nützlich für die Humanismusforschung und hilfreich in der entsprechenden -pädagogik und politischen Bildung sein kann. Es liegen zum ersten Mal gesammelte Grundtexte sowohl des europä-ischen als auch besonders – und dies erstmals – des außereuropäischen humanistischen Denkens vor – und dies in einem handlichen Format und zu einem niedrigen Preis.“

humanismus aktuell

Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Interkultureller Humanismus Paket
Interkultureller Humanismus u.Lesebuch Interkultureller Humanismus
Das Paket umfasst die beiden Bände: "Interkultureller Humanismus", 978-3-89974-523-8 und "Lesebuch Interkultureller Humanismus", 978-3-89974-767-6 Sie sparen 13% gegenüber dem Einzelkauf der beiden Titel.
> mehr

36,80 €
Interkultureller Humanismus
Menschlichkeit in der Vielfalt der Kulturen
Das Buch beschreibt unterschiedliche humanistische Traditionen aus Europa, Lateinamerika, Afrika, China, Indien und der islamischen Welt. Erstmals wird der Humanismus in seiner kosmopolitischen Dimension aus einer interkulturellen Perspektive betrachtet. Die Autoren erörtern neben der Untersuchung der humanistischen Traditionen auch die menschliche Lebenspraxis unter Gesichtspunkten einer humanistischen Kultur. Mit deutlichem Praxisbezug werden die Potenziale historischen Lernens und interkultureller Kompetenz aufgezeigt.
> mehr

19,80 €