Leitfaden Referendariat im Fach Geschichte

von
Ulrich Bongertmann, Ralph Erbar, Niko Lamprecht, Frank Schweppenstette, Sylvia Semmet

Nach dem Studium kommt das Referendariat und damit die Aufgabe, im Schulalltag als Geschichtslehrer zu bestehen. Dieser Leitfaden bietet konkrete Hilfestellungen, um die ersten Hürden zu überwinden und die Herausforderungen täglichen Unterrichts dauerhaft erfolgreich zu bestehen. Die Autoren, allesamt erfahrene Geschichtslehrer, geben praxisnahe Tipps und Lösungsstrategien für all die kleinen und großen Fragen, die sicher jeder Referendar früher oder später stellt. Der Band ist damit eine ideale Praxishilfe für den Berufseinstieg. Aus dem Inhalt: Kurzplanung einer Geschichtsstunde, Ziele und…

... mehr

Bestellnummer: 40445
EAN: 9783734404450
ISBN: 978-3-7344-0445-0
Erscheinungsjahr: 2017
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 280
Produktinformationen

Nach dem Studium kommt das Referendariat und damit die Aufgabe, im Schulalltag als Geschichtslehrer zu bestehen. Dieser Leitfaden bietet konkrete Hilfestellungen, um die ersten Hürden zu überwinden und die Herausforderungen täglichen Unterrichts dauerhaft erfolgreich zu bestehen. Die Autoren, allesamt erfahrene Geschichtslehrer, geben praxisnahe Tipps und Lösungsstrategien für all die kleinen und großen Fragen, die sicher jeder Referendar früher oder später stellt. Der Band ist damit eine ideale Praxishilfe für den Berufseinstieg.

Aus dem Inhalt: Kurzplanung einer Geschichtsstunde, Ziele und Prinzipien des Geschichtsunterrichts, Historischer Lernprozess – Struktur und Artikulationsstufen, Planung und Durchführung von Geschichtsunterricht, Materialien und Medien, Unterrichtsdiagnose, die gelungene Examensstunde.

Inhaltsübersicht

Geschichtslehrer werden – Geschichtslehrer sein

1. Geschichte in Studium, Referendariat, Lehrerphase

2. Die Kurzplanung einer Geschichtsstunde

2.1 Absolute Notfälle

2.2 Kurzfristige Maßnahmen

2.3 Mittel- und langfristige Maßnahmen

2.4 Geschichtsschulbücher

3. Ziele und Prinzipien des Geschichtsunterrichts

3.1 Geschichtsbewusstsein und Geschichtsunterricht

3.1.1 Denkleistungen

3.1.2 Entwicklung und Struktur des Geschichtsbewusstseins

3.1.3 Identitätsbildung und Fremdverstehen

3.2 Gegenwarts- und Zukunftsorientierung

3.2.1 Gegenwartsbezüge in der Geschichtskultur

3.2.2 Ursachenzusammenhang

3.2.3 Sinnzusammenhang

3.2.4 Digitalisierung der Kommunikation und Gegenwartsbezug

3.3 Wissenschaftsorientierung und Wissenschaftspropädeutik

3.3.1 Wissenschaft und Geschichtsunterricht

3.3.2 Umsetzungen für das wissenschaftspropädeutische Lernen

3.4 Problemorientierung

3.5 Multiperspektivität

3.6 Handlungsorientierung

3.7 Werteorientierung, Werteerziehung und historische Urteilsbildung

3.7.1 Urteilskompetenz

3.7.2 Geeignete Methoden

3.8 Kompetenzorientierung

3.8.1 Kompetenzbegriff und Kompetenzmodelle

3.8.2 Kompetenzorientierter Geschichtsunterricht

3.8.3 Kompetenzentwicklung und die Lernziele einer Einzelstunde

3.9 Beitrag zur Politischen Bildung

3.10 Alters- und Schulformpassung

3.10.1 Alterspassung

3.10.2 Lehrpläne, Inhalte und Chronologie

3.10.3 Schulformpassung

4. Historischer Lernprozess: Lehr‑Lernkonzepte, Aufgabenkultur

4.1 Lehr-Lernkonzepte

4.1.1 Erarbeitender Geschichtsunterricht

4.1.2 Aufgabenzentrierter Geschichtsunterricht

4.1.3 Projektförmiger Geschichtsunterricht

4.1.4 Erkundender Geschichtsunterricht

4.2 Aufgabenkultur

4.2.1 Aufgabentypen

4.2.2 Kreative Aufgaben, Kreatives Schreiben

5. Geschichte als Konstrukt

5.1 Die Erziehung der Kinder bei den Spartanern – und was wir über sie (nicht) wissen

5.2 Das Hambacher Fest – und welches Bild wir uns von ihm machen

5.3 Das „Dritte Reich“ – und wie wir Geschichte ordnen

6. Planung und Durchführung von Geschichtsunterricht

6.1 Fragenkatalog auf dem Weg der Unterrichtsplanung

6.2 Reihenplanung

6.3 Konkrete Planung einer Geschichtsstunde

6.3.1 Didaktik und Methodik

6.3.2 Lerngruppe

6.3.3 Stoff und Ziele

6.3.4 Strukturierung und Materialien

6.3.5 Methodische Überlegungen

6.4 Themen, Dimensionen, Curriculum – vom Stoff zum Thema

6.5 Thematische Darstellungskonzepte

6.6 Durchführung und Reflexion von Unterricht

7. Materialien und Medien

7.1 Texte

7.1.1 Darstellungen

7.1.2 Textquellen

7.1.3 Beispiel: Politische Lieder

7.2 Bilder

7.2.1 Bild und Geschichte

7.2.2 Bildformen

7.2.3 Bildeinsatz im Unterricht

7.2.4 Produktions- und handlungsorientierter Umgang mit Bildern

7.3 Filme

7.3.1 Systematik

7.3.2 Filmeinsatz im Unterricht

7.4 Architektonische Quellen

7.5 Zeugen der Zeit?

7.5.1 Vorbereitung

7.5.2 Durchführung

7.5.3 Auswertung und Präsentation

7.6 Internet und digitale Medien

8. Unterrichtsdiagnose: Leistungsmessung und Leistungsbewertung

8.1 Leistungsmessung

8.2 Leistungsbeurteilung

9. Praxistipp: Die gelungene Examensstunde

9.1 Planungselemente

9.2 Beispiel für ein gelungenes Stundenraster

9.3 Stundenraster einer „misslungenen“ Examensstunde

10. Schriftliche Lernkontrollen und Klausuren

Anhang

Kopiervorlagen

Checklisten

Texte und Quellen

Literatur

Stichwortverzeichnis

Autor*innen

Ulrich Bongertmann, Gymnasiallehrer für Geschichte, Latein und Philosophie; Fachleiter für Geschichte und Latein am Studienseminar Rostock; Vorsitzender des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands

Ralph Erbar, Dr., Gymnasiallehrer für Geschichte, Deutsch und Philosophie; Fachleiter für Geschichte an Studienseminar Bad Kreuznach; Dozent für Geschichtsdidaktik an der Universität Mainz

Niko Lamprecht, Gymnasiallehrer für Geschichte, Politik und Musik; Oberstudiendirektor an der Carl-von-Ossietzky-Schule in Wiesbaden

Frank Schweppenstette, Dr., Gymnasiallehrer für Geschichte, Philosophie und Deutsch; Fachleiter für Geschichte am Studienseminar Köln; Lehrbeauftragter für Didaktik der Geschichte an der Universität zu Köln

Sylvia Semmet, Gymnasiallehrerin für Geschichte und Englisch; Fachleiterin für Geschichte am Studienseminar Landau

Stimmen zum Buch

Ich kenne mehrere Darstellungen dieser Art, aber kein Autor hat bisher so offen über ,Absolute Notfälle‘ und Kurzplanungen geschrieben. Für den Berufseinsteiger, der in der Flut von Materialien zu ertrinken droht, hat dieses Kapitel nichts ,sirenenhaftes; es hilft, diesen anfänglichen Sturm heil zu überstehen. Ich finde Ihre offenen Worte toll! Vielen Dank!

Anja Bernhardt (Kirchheimbolanden)

„Der Leitfaden Referendariat im Fach Geschichte aus der Reihe „Geschichte unterrichten“ ist ein hervorragend konzipiertes und verständlich geschriebenes Buch, welches Referendarinnen und Referendaren, aber auch Berufsanfängern nach dem Referendariat viele gute und sinnvolle Tipps gibt. Praxistipps und konkrete Beispiele helfen, von der abstrakten Ebene weg zu kommen. Von uns gibt es eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Die inn-joy Redaktion vergibt 10 von 10 Punkten.“

D. Stappen, INNJoy

„Der ‚Leitfaden Referendariat im Fach Geschichte‘ bietet einen der Zielsetzung des Handbuches auch in der Schwerpunktsetzung angemessenen Überblick über aktuelle fachdidaktische Konzepte, der nicht nur Referendarinnen und Referendaren bei der Konzeption und dem Nachdenken über modernen Geschichtsunterricht wertvolle Hilfestellung bieten kann.“

Daniel Raths, HSozKult


Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Leitfaden Referendariat im Fach Politik
Das Studium ist beendet und das Referendariat beginnt:  Die unmittelbare Erfahrung des alltäglichen Unterrichtens ist eine markante Herausforderung. Ein Rollenwechsel, für den nun ein Leitfaden vorliegt, der für konkrete Unterrichtssituationen eine ideale Hilfestellung bietet. Darunter fällt nicht nur die Planung für einen kompentenzorientierten Unterricht, sondern auch die Kurzvorbereitung, die Bewertung von Schülerleistung, die Planung der Einzelstunde oder der Lehrprobe. Der Band ist mit seinen zahlreichen Checklisten, Tipps und Kopiervorlagen eine ideale Praxishilfe.Weitere Themen im Band: Methoden und Medien, Arbeitstechniken mit und ohne Schulbuch, Einzel-, Gruppen- und Partnerarbeit, Unterrichtsgespräch führen.Die im Buch enthaltenen Kopiervorlagen, Checklisten und Textquellen sind auch in digitaler Form auf CD-ROM und als Download erhältlich.
> mehr

11,99 € - 36,80 €
10 Stunden, die funktionieren
Geplante und erprobte Geschichtsstunden
Jede Lehrerin und jeder Lehrer verfügt über sogenannte „Sternstunden“, die unabhängig von der konkreten Klasse fast immer funktionieren. Diese Stunden zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Schülerinnen und Schüler zu fesseln vermögen: durch spannende Inhalte, abwechslungsreiche Methoden, ungewohnte Arbeitsformen, anregende Schriftquellen, berührende Bildquellen, die Gegenwärtigkeit von Geschichte oder eine Kombination dieser Dinge. Es sind die Stunden, aus denen alle Beteiligten herausgehen und das Gefühl haben, wirklich etwas gelernt und dabei auch noch Spaß gehabt zu haben. Im vorliegenden Band sind zehn solcher Stunden zu allen Epochen für den Unterricht in beiden Sekundarstufen gesammelt. Er richtet sich an Studierende im Praktikum, Referendarinnen und Referendare, Berufseinsteiger und fachfremd Unterrichtende, die sich das Handlungswissen erfahrener Kolleginnen und Kollegen nutzbar machen wollen.
> mehr

19,99 € - 24,80 €
Handbuch Praxis des Geschichtsunterrichts
Das zweibändige Handbuch entwirft Leitbilder für einen zeitgemäßen Geschichtsunterricht zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Studierenden, Referendarinnen und Referendaren wird in kompakter Form eine Einführung in die Geschichtsdidaktik als theoretische Wissenschaft mit praktischer Relevanz geboten. Theoretisch vorgebildete Fachlehrerinnen und Fachlehrer mit Unterrichtserfahrung können sich mit Hilfe des Handbuchs systematisch über den aktuellen Stand geschichtsdidaktischer Debatten informieren, um die Qualität des Planungs- und Diagnosehandelns im eigenen Schulalltag zu sichern. Die Grundlagen des historischen Lehrens und Lernens finden hier ebenso Berücksichtigung wie fachdidaktische Prinzipien, Kompetenzorientierung, Lehrplaninhalte, Kommunikation und Interaktion, Methoden und Medien. Kapitel zu bilingualem oder fächerverbindendem Geschichtsunterricht, zu Leistungsmessung sowie Lehrerbildung runden das Gesamtbild ab.
> mehr

54,00 €