Gemeinsam Lernen bei uns und in Europa

Gemeinsam Lernen 2/2020

von
Elke Blum. Peter E. Kalb, Dr. Meike Kricke
unter Mitarbeit von
Petra Kammerevert, Katarina Barley, Birgid Oertel, Rosaria Petrella, Alba Aragonés Cañadillas, Dolores Ariza Cabrera, Macarena Espinosa Sevillano, Silvia García Fernández, David Rochat, Daniel Hessing, Merja Kukkonen, Meltem Dikmetaş, Ceren Esposito, Koen Vossen, Ulrike Suntheim, Alexander Kartosia, Julian Storck-Odabasi

Europa ist ein Ort kultureller Vielfalt. Dieser Vielfalt begegnen wir gerade im Bildungssektor. Statt eines einheitlichen europäischen Bildungssystems, finden wir in Europa eine bunte Bildungslandschaft mit vielen verschiedenen, länderspezifischen Bildungskonzepten vor. Die Gemeinsam Lernen 2/2020 beschäftigt sich mit den Bildungsgemeinschaften der Schulen in verschiedenen Ländern Europas. Nach dem Motto „Gemeinsam in kultureller Vielfalt“ werden Lernkonzepte aus Italien, Spanien, Frankreich, Finnland, Georgien, den Niederlanden und der Türkei vorgestellt, mit dem Ziel, aufschlussreiche Erken…

... mehr

Bestellnummer: GL2_20
EAN: GL2_20
ISBN: GL2_20
Erscheinungsjahr: 2021
Auflage: 1
Seitenzahl: 80
Produktinformationen

Europa ist ein Ort kultureller Vielfalt. Dieser Vielfalt begegnen wir gerade im Bildungssektor. Statt eines einheitlichen europäischen Bildungssystems, finden wir in Europa eine bunte Bildungslandschaft mit vielen verschiedenen, länderspezifischen Bildungskonzepten vor. Die Gemeinsam Lernen 2/2020 beschäftigt sich mit den Bildungsgemeinschaften der Schulen in verschiedenen Ländern Europas. Nach dem Motto „Gemeinsam in kultureller Vielfalt“ werden Lernkonzepte aus Italien, Spanien, Frankreich, Finnland, Georgien, den Niederlanden und der Türkei vorgestellt, mit dem Ziel, aufschlussreiche Erkenntnisse zu folgenden Fragen zusammenzutragen: Was machen die anderen Länder anders? Was brauchen Kinder und Erwachsene beim gemeinsamen Miteinander im Schulgebäude und im Unterricht, um gewinnbringend kollektiv bzw. individuell lernen zu können? Wie kann die Lernumgebung verschiedene methodische und soziale Ansätze unterstützen und bereitstellen?
Die ausgewählten Heftbeiträge bieten einen bildungspolitischen Einblick in eine ganze Reihe europäischer Staaten mit einem hoffnungsvollen Ausblick: dass nämlich, trotz der derzeit allgegenwärtigen Abstandsregelungen aufgrund von Covid-19 alle europäischen Länder zu ihrem Bildungskonzept des Gemeinsamen Lernens zurückkehren werden.

Inhaltsübersicht

Gemeinsam lernen bei uns und in Europa
Moderation: Peter E. Kalb

PETRA KAMMEREVERT UND KATARINA BARLEY
Kommentar: Bildung – Deine Lebensretterin

BIRGID OERTEL
Gemeinsam in kultureller Vielfalt

ROSARIA PETRELLA
Bildung in Italien
Es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen

ALBA ARAGONÉS CAÑADILLAS, LOLA ANZA CABRERA UND MACARENA ESPINOSA SEVILLANO
Gemeinsames Lernen in Spanien

DAVID ROCHAT
Frankreich
liberté – egalité – fraternité?

DANIEL HESSING
Verdun – was hat das mit mir zu tun?
Gedenkstättenfahrten im Schulunterricht oder Friedenserziehung durch nachhaltige Erinnerung

MERJA KUKKONEN
Gemeinsam Lernen trotz großer Gruppen und Heterogenität? In Finnland kein Problem

ELKE BLUM, BIRGID OERTEL UND AUTOR*INNENKOLLEKTIV
Türkei – Öffentliche Schulen

KOEN VOSSEN
Gemeinsames Lernen heißt, die Bindung zwischen Bürgern zu stärken

ULRIKE SUNTHEIM
Das A und O für die inklusive Schulentwicklung ist die Aus- und Weiterbildung. Das ist die Grundlage für Schulen des Gemeinsamen Lernens

ALEXANDER KARTOSIA
Bildung in Georgien

Schatzkiste

Rubrik — 5 Fragen an
Kurt Edler und seine Antworten

Rubrik — Demokratische Schule
ANNA MAUZ UND SANDRA ZENTNER
„Missing LinK“: Demokratiekompetenz bei Service-Learning

JULIAN STORCK-ODABASI
100 Jahre Grundschule
Was denken Grundschüler*innen darüber?

Rubrik — Ganztagsschule
ANNA-MARIA SEEMANN
Überlegungen zur Ganztagsschule im Kontext des Rechtsanspruchs

Rezensionen

Impressum

Autor*innen
Katarina Barley ist deutsch-britische Juristin, SPD-Politikerin, Abgeordnete des Europäischen Parlaments und dessen Vizepräsidentin. Dolores Ariza Cabrera ist staatlich geprüfte Gymnasiallehrerin mit Beamtenstatus (Fach: Mathematik) an der Schule „Ciudad de Hércules Chiclana de la Frontera“ in Cádiz, Spanien. Außerdem ist sie Koordinatorin der Mathe-Olympiade „Thales“, einem regionalen Wettbewerb in Andalusien für die 8. Jahrgangsstufe und in der Lehrerausbildung tätig als Mitarbeiterin am Lehrkräftezentrum in Cádiz für die Weiterbildung zum ITC-Schulprojekt TIC 2.0. Alba Aragonés Cañadillas ist staatlich geprüfte Gymnasiallehrerin mit Beamtenstatus (Fach: Englisch) an der Schule „Ciudad de Hércules Chiclana de la Frontera“ in Cádiz, Spanien. Meltem Dikmetaş arbeitet seit 2016 in der Leitung eines Sonderpädagogischen und Rehabilitationszentrums in Istanbul. an einer IGS in Frankfurt am Main. Ceren Esposito geb. Topgac hat türkische Wurzeln und ist seit 2015 Lehrerin für Deutsch und Biologie an einer IGS in Frankfurt am Main. Silvia García Fernández ist Lehrerin im Fachbereich Musik, Gesellschaftslehre, Kunst und Spanisch als Fremdsprache an der Georg-Büchner- Schule in Frankfurt a. M. Daniel Hessing ist Lehrer an einer Gesamtschule in Ostfriesland. Das Projekt „Verdun“ führt er gemeinsam mit seinem Kollegen Julian Kern durch. Petra Kammerevert ist SPD-Abgeordnete im Europäischen Parlament. Seit 2010 ist sie Obfrau und von 2017–2019 war sie Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Kultur, Medien, Jugend und Sport des Europäischen Parlaments. Alexander Kartosia ist Professor an der Staatlichen Iwane-Dschawachischwili-Universität Tiflis. Als Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt- Stiftung wurde er für Kaukasus- Studien an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder sowie für Georgische Sprache und Literatur an der FU Berlin lehrbeauftragt. Alexander Kartosia war an der Gründung der Partnerschaft der Städte Saarbrücken und Tiflis beteiligt. Merja Kukkonen ist Lehrerin in der Grundstufe (Klasse 1– 6) und arbeitet an der Teacher Training School der University of Eastern Finland (Joensuu). Sie unterrichtet Kinder der Klassen 1– 6 und bildet Lehramtsstudierende in ihren Praxisphasen aus. Birgid Oertel ist Grund- und Hauptschullehrerin, Mutter von 2 Töchtern und Mitbegründerin der Elternorganisation Gemeinsam leben – gemeinsam lernen (1985). 1989–1991 Integrationsbeauftragte der Stadt Frankfurt zum Aufbau des Gemeinsamen Unterrichts. 1991–2017 Referatsleiterin im Hessischen Kultusministerium für den Gemeinsamen Unterricht, für Kinder beruflich Reisender. Rosaria Petrella Rosaria Maria Petrella ist leitende Angestellte im italienischen Bildungsministerium in Rom. Als nationale Koordinatorin arbeitet sie bei der Europäischen Agentur für besondere Bedürfnisse und integrative Bildung und ist dort Mitglied der Europäischen Arbeitsgruppe für integrative Bildung. David Rochat ist Professeur agrégé d’histoiregéographie in Paris/Marseille. Macarena Espinosa Sevillano ist staatlich geprüfte Gymnasiallehrerin mit Beamtenstatus (Fach: Spanisch und spanische Literatur) an der Schule „Ciudad de Hércules Chiclana de la Frontera“ in Cádiz, Spanien. Außerdem ist sie Fachleiterin für Spanisch und spanische Literatur sowie Koordinatorin des Bilingualesprojektes (Englisch) des Instituto Ciudad de Hércules. Ulrike Suntheim ist die nationale Koordinatorin der European Agency for Special Needs and Inclusive Education und Mitarbeiterin der Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung – Didaktische Werkstatt am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Koen Vossen Arbeitet als Lehrer für Sozialwissenschaften und Koordinator für Bürgerschaft an der KSE (Etten-Leur). Redakteur für die Fachzeitschrift Maatschappij & Politiek. Vorstandsmitglied für den Niederländische Vereinigung von Gemeinschaftskundelehrern (NVLM).