Ein neuer Beruf?

Lehrerinnen und Lehrer an Ganztagsschulen

herausgegeben von
Dieter Wunder
unter Mitarbeit von
Marianne Demmer, Ludwig Eckinger, Ulrich Herrmann, Ulrike Kirschner, Bernd Martens, Heinz-Peter Meidinger, Dieter Wunder, Ivo Züchner

Die ganztägig arbeitende Schule verändert sich an vielen Stellen. Auch das Selbst- und Berufsverständnis der darin arbeitenden Personen bedarf der dringenden Reflexion, will man nicht Gefahr laufen, dass sich Lehrerin-nen und Lehrer erdrückt fühlen von der Fülle der neu auf sie zukommenden Aufgaben. Für die außerschulischen Kooperationspartner wiederum ist es von hohem Interesse, den innerschulischen Prozess zu kennen und zu be-gleiten. Dieter Wunder, ein ausgewiesener Ganztagsschul-Kenner und über viele Jahre beratend auf unterschiedlichen Ebenen tätig, hat ein Buch herausgebracht, in dem di…

... mehr

12,80 €

Bestellnummer: 4206
EAN: 9783899742060
ISBN: 978-3-89974206-0
Format: Broschur
Reihe: Berufsprofile
Erscheinungsjahr: 2008
Auflage: 1
Seitenzahl: 144
Produktinformationen
Die ganztägig arbeitende Schule verändert sich an vielen Stellen. Auch das Selbst- und Berufsverständnis der darin arbeitenden Personen bedarf der dringenden Reflexion, will man nicht Gefahr laufen, dass sich Lehrerin-nen und Lehrer erdrückt fühlen von der Fülle der neu auf sie zukommenden Aufgaben. Für die außerschulischen Kooperationspartner wiederum ist es von hohem Interesse, den innerschulischen Prozess zu kennen und zu be-gleiten. Dieter Wunder, ein ausgewiesener Ganztagsschul-Kenner und über viele Jahre beratend auf unterschiedlichen Ebenen tätig, hat ein Buch herausgebracht, in dem diese Diskussion angestoßen und in ersten Schritten auch geführt wird. Zu Wort kommen neben dem Herausgeber ein Erziehungswissenschaftler, ein Schulleiter, eine Elternvertreterin und Vertreter der drei Lehrerverbände. Außerdem wird die Situation des weiteren pädagogi-schen Personals beleuchtet.
Inhaltsübersicht
Ulrich Herrmann Lehrende und helfende Erwachsene für ganztägig arbeitende und lernende Schüler Dieter Wunder Der Lehrerberuf an Ganztagsschulen ist ein vielversprechender Beruf. Ein subjektives Plädoyer Ivo Züchner Das weitere pädagogisch tätige Personal an Ganztagsschulen – ein Überblick Auf den Lehrer kommt es an! Ulrike Kirschner Welche Lehrer und Lehrerinnen braucht die Ganztagsschule? Marianne Demmer Ganztagsschulen – Schulen in die wir gerne gehen!? Überlegungen zum professionellen Selbstverständnis der Lehrerinnen und Lehrer Heinz-Peter Meidinger Lehrer an Ganztagsschulen – Einschätzungen, Perspektiven und Forderungen aus der Sicht des Deutschen Philologenverbandes Ludwig Eckinger Wo Ganztagsschule drauf steht, muss auch Ganztagsschule drin sein! Pädagogische Chancen der Ganztagsschule nutzen!
Autor*innen
Marianne Demmer, geb. 1947, ist von Beruf Lehrerin. Sie war bis 1997 aktiv im Schuldienst tätig und hat in Grund-, Haupt- und Sonderschulen für Lernbehinderte unterrichtet. Seit 1997 ist sie gewähltes Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und für den Bereich allgemeinbildende Schulen zuständig. Seit 2005 ist Marianne Demmer auch stellvertretende GEW-Vorsitzende. Dr. Ludwig Eckinger, geb. 1944, Volksschullehrer; nach dem zweiten Staatsexamen arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent und promovierte. Von 1982 bis 1994 leitete er die Grundschule Saal an der Donau. Seit Ende 1993 ist Ludwig Eckinger Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE); seit 1996 Vorsitzender der Expertenkommission Schule, Bildung und Wissenschaft des Deutschen Beamtenbundes (dbb) und seit 2003 stellvertretender Vorsitzender der dbb Akademie. Dr. Ulrich Herrmann, geb. 1939, Prof. em. für Pädagogik (Tübingen, Ulm), Honorarprofessor Universität Potsdam, Redaktionsmitglied „Lehren und Lernen“, (Mit-)Koordinator www.forum-kritischepaedagogik.de und www.paedagogisches-journal.de; Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der Jugend im 20. Jahrhundert, Schulentwicklung, Neurodidaktik. Ulrike Kirschner, geb. 1961, Buchhändlerin, lebt mit ihren zwei Töchtern, mittlerweile 16 und 19 Jahre alt, in Hamburg. Seit der Kita-Zeit der Kinder ab 1991 im Elternbeirat, zwischen 1993 und 1999 kommunalpolitisch aktiv, seit der Einschulung der älteren Tochter in schulischen Gremien tätig, d.h. 12 Jahre an der Gesamtschule Allermöhe. Bernd Martens, geb. 1950, Studium Philosophie, Politologie, Germanistik, Pädagogik, Gesamtschullehrer (seit 1982), Abteilungsleiter Gesamtschule (seit 1989), Schulleiter der integrierten Ganztagsgesamtschule Allermöhe in Hamburg (seit 2004), stellvertretender Bundesvorsitzender und Landesvorsitzender Hamburg des Ganztagsschulverbandes. Heinz-Peter Meidinger, geb. 1954, Oberstudiendirektor. Seit 2003 Bundesvorsitzender des Deutschen Philologenverbandes. Leiter eines Gymnasiums in Niederbayern, das in den letzten Jahren durch die G8-Einführung auf teilweisen Ganztagsbetrieb mit Neurhythmisierung des Unterrichts, Ganztagsbetreuungsangeboten und Mittagskantine umgestellt hat. Dr. Dieter Wunder, geb. 1936, 1972–1981 Leiter Ganztagsgesamtschule Hamburg-Mümmelmannsberg, 1981–1997 Vorsitzender der GEW, 2001-2006 Berater des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums für Ganztagsschulen. Dr. Ivo Züchner, geb. 1971, Vertretungsprofessur im Fachbereich Erziehungswissenschaft an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, Mitarbeit an der bundesweiten Studie zu Entwicklung von Ganztagsschulen (STEG).

Berufsprofile

Schlüsselkompetenzen der Sozialen Arbeit
für die Tätigkeitsfelder Sozialarbeit und Sozialpädagogik
Die Berufsausübung von Fachkräften der Sozialen Arbeit wird immer stärker von professionsfremden Berufsgruppen definiert. Zudem machen verschiedenste Studiengänge es in der Praxis zunehmend schwerer, die Qualität von Fachkräften der Sozialen Arbeit zu erkennen. Deshalb muss zur weiteren Profilierung des Faches die Frage beantwortet werden: Was müssen Fachkräfte der Sozialen Arbeit können, um beruflich erfolgreich tätig zu werden?Mit diesem Diskussionsbeitrag schafft der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) eine Grundlage für die Sicherung des Berufsbildes der Sozialen Arbeit. Es werden grundlegende Kompetenzen definiert, die es Fachkräften ermöglichen sollen, nach erfolgreichem Studienabschluss beruflich zu handeln und im Zusammenwirken mit beruflicher Praxis, sowie Fort- und Weiterbildung im Sinne eines andauernden Lernprozesses ihr Wissen und ihre Handlungskompetenz ständig zu vertiefen. Die Beschreibung erfolgt aus der Sicht der beruflichen Praxis.
> mehr

8,99 € - 9,80 €
Ein neuer Beruf?
Lehrerinnen und Lehrer an Ganztagsschulen
Die ganztägig arbeitende Schule verändert sich an vielen Stellen. Auch das Selbst- und Berufsverständnis der darin arbeitenden Personen bedarf der dringenden Reflexion, will man nicht Gefahr laufen, dass sich Lehrerin-nen und Lehrer erdrückt fühlen von der Fülle der neu auf sie zukommenden Aufgaben. Für die außerschulischen Kooperationspartner wiederum ist es von hohem Interesse, den innerschulischen Prozess zu kennen und zu be-gleiten. Dieter Wunder, ein ausgewiesener Ganztagsschul-Kenner und über viele Jahre beratend auf unterschiedlichen Ebenen tätig, hat ein Buch herausgebracht, in dem diese Diskussion angestoßen und in ersten Schritten auch geführt wird. Zu Wort kommen neben dem Herausgeber ein Erziehungswissenschaftler, ein Schulleiter, eine Elternvertreterin und Vertreter der drei Lehrerverbände. Außerdem wird die Situation des weiteren pädagogi-schen Personals beleuchtet.
> mehr

12,80 €