Deutungskämpfe

geschichte für heute 4/2021

herausgegeben von
Bundesverband der Geschichtslehrer Deutschlands und Landesverbände
unter Mitarbeit von
Thomas Krzenck, Moritz Pöllath, Eva Schlotheuber, Leonhard Schumacher, Lothar Wigger

Deutungskämpfe sind das Thema des diesjährigen Historikertages in München. In einem Interview erläutert Prof. Dr. Eva Schlotheuber, Vorsitzende des Verbandes der Hirstorikerinnen und Historiker Deutschlands, welche Bedeutung Deutungskämpfe heute innerhalb von politischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatte haben und um welche Deutungen konkret gestritten wird. Leonhard Schumacher vergleicht in seinem Beitrag "Republiken am Abgrund: Triumvirat und  Ermächtigungsgesetz" historische Vorgänge in der Antike und der Moderne: Die im Detail vielfach  untersuchten Probleme der lex Titia…

... mehr

Dieser Titel erscheint voraussichtlich am 1. Oktober 2021

Bestellnummer: gfh4_21
ISSN: 1866-2099 (Print)
Erscheinungsjahr: 2021
Auflage: 1.
Seitenzahl: 144
Produktinformationen
Deutungskämpfe sind das Thema des diesjährigen Historikertages in München. In einem Interview erläutert Prof. Dr. Eva Schlotheuber, Vorsitzende des Verbandes der Hirstorikerinnen und Historiker Deutschlands, welche Bedeutung Deutungskämpfe heute innerhalb von politischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatte haben und um welche Deutungen konkret gestritten wird. 
Leonhard Schumacher vergleicht in seinem Beitrag "Republiken am Abgrund: Triumvirat und  Ermächtigungsgesetz" historische Vorgänge in der Antike und der Moderne: Die im Detail vielfach  untersuchten Probleme der lex Titia vom November 43 v. Chr. und des sogenannten  Ermächtigungsgesetzes Hitlers vom März 1933 bieten aus der Rückschau in Methode, Zielsetzung und Wirkung deutlich mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede. 

Inhaltsübersicht
Deutungskämpfe

Deutungskämpfe. Interview mit Eva Schlotheuber

Leonhard Schumacher: Republiken am Abgrund: Triumvirat und „Ermächtigungsgesetz“


Impulse für den Geschichtsunterricht

Thomas Krzenck: Johannes Hus (um 1370-1415): Theologe, Prediger, Kirchenreformer –
in seiner Zeit und 600 Jahre später

Moritz Pöllath: Hoffnung und Freiheit, Zweifel und Unterdrückung?
Meistererzählungen über die Vereinigten Staaten von Amerika im Geschichtsunterricht

Lothar Wigger: Werden ‚Hiroshima‘ und ‚Nagasaki‘ vergessen?
Eine Analyse der Atombombenabwürfe 1945 in Schulbüchern für den Geschichtsunterricht


Geschichte vor Ort – außerschulische Lernorte und Projekte

Das Haus der Europäischen Geschichte.
Sollen Schulgruppen das neue Museum in Brüssel zum Besuch einplanen?

„UNSER LAND. 75 Jahre Nordrhein-Westfalen“.
Jubiläumsausstellung der Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen


Szene

Europa. Unsere Geschichte. Das deutsch-polnische Schulbuch in vier Bänden


Berichte aus dem Bundesverband und den Landesverbänden des VGD

Zahlreiche Buchbesprechungen aus Fachwissenschaft und Fachdidaktik
Autor*innen
Thomas Krzenck,
Jg. 1959, freiberuflicher Historiker und Übersetzer, beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der älteren böhmischen Geschichte und hat u. a. eine Hus-Biographie (Zürich-Gleichen 2011) sowie gemeinsam mit Armin Kohnle den Band „Hus deutsch“ (Leipzig 2017) herausgegeben.

Dr. Moritz Pöllath,
Akademischer Rat für Didaktik der Geschichte und Public History an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Gymnasiallehrer (G/Sk/E/Eth/K) am Franz-Marc-Gymnasium in Markt Schwaben.

Prof. Dr. Eva Schlotheuber,
seit 2010 Professorin für Mittelalterliche Geschichte an der HHU Düsseldorf, davor an der WWU Münster (2007-2010). Seit 2016 Vorsitzende des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V., seit April 2020 gewähltes Mitglied der American Philosophical Society.

Dr. habil. Leonhard Schumacher,
Jg. 1944, Althistoriker, Universitätsprofessor in Mainz, Kiel, Duisburg und zuletzt an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Prof. (i.R.) Dr. phil. habil. Lothar Wigger,
Jg. 1953, Prof. für Allgemeine Pädagogik an der Universität Vechta, für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der TU Dortmund; Gastprofessuren in Wien, Kyoto und Tokyo.

Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Neu
Wörterbuch Geschichtsdidaktik
Die Geschichtsdidaktik hat als Wissenschaftsdisziplin eine eigene Fachterminologie entwickelt. In diesem Wörterbuch werden die Fachbegriffe präzisiert und ihr geschichtsdidaktischer Gehalt herausgearbeitet. Neben der Schul- und Unterrichtsfachdidaktik wird die Terminologie des Forschungsfelds der Geschichtskultur berücksichtigt, das inzwischen etablierter Teil der Geschichtsdidaktik ist. Mit diesem in der vierten Auflage um zahlreiche Begriffe erweitertem Standardwerk erhält der Leser Hilfen für einen sicheren Umgang mit der Fachterminologie.
> mehr

16,99 €
Neu
Geschichtsdenken
Grundzüge einer fachspezifischen Methodik
Dieser Band umreißt eine Methodik des Geschichtsunterrichts, die sich an den Denkweisen der Geschichtswissenschaft orientiert und bei Schülerinnen und Schüler Geschichtsbewusstsein und historische Diskursfähigkeit fördert. Er stellt 20 fachspezifische Erkenntnisoperationen vor und zeigt, wie aus ihnen Unterrichtsmethoden werden können, die Geschichtsunterricht wieder näher an seine Bezugsdisziplin, die Geschichtswissenschaft, rücken. Der Band enthält erste Impulse für die unterrichtspraktische Umsetzung.
> mehr

35,99 €
Neu
Digitale Spiele im Geschichtsunterricht
Digitale Spiele sind fester Bestandteil der Kultur und Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern. Vielfach behandeln sie historische Themen und prägen somit Vorstellungen von Geschichte. Dieses Heft erschließt digitale Spiele als Medium für das historische Lernen und wirbt für einen bewussten und reflektierten Umgang mit ihnen im Unterricht. Die zahlreichen im Heft versammelten Materialien ermöglichen die Behandlung eines bisher kaum erschlossenen Genres im Geschichtsunterricht. Schülerinnen und Schüler lernen so, ein äußerst populäres geschichtskulturelles Produkt kritisch zu hinterfragen. Dies sorgt für eine hohe Motivation und stärkt zugleich die Kompetenz im Umgang mit dem Medium.   ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

8,00 € - 9,90 €
Neu
Die Welt nach 1989
„Die Welt nach 1989“ beginnt gerade erst Geschichte zu werden. Historische Trends wie die Digitalisierung, Herausforderungen wie der Klimawandel oder der internationale Terrorismus zeichnen sich jedoch bereits deutlich ab. Andere Entwicklungen, zumal globaler Dimension, lassen sich bestenfalls erahnen, einzelne Aspekte vielleicht prognostizieren, sicher über ihren weiteren Verlauf können wir uns allerdings nicht sein. Daher begibt sich dieser Band auf eine historische Spurensuche. Zugleich ist er aufgrund seines explorativen Charakters mehr als nur eine Quellensammlung. Er ist auch ein historisches Lesebuch, das Einblick gibt in die Vielfalt globaler Entwicklungen und Herausforderungen der jüngsten Vergangenheit.Neben Parlamentsdebatten, Gesetzestexten, internationalen Verträgen und Statistiken versammelt dieses Buch eine Vielzahl journalistischer Texte und autobiografischer Schriften mit erzählerischem Charakter. Dadurch vermeidet es einen allzu engen Blick auf politische oder wirtschaftliche Entwicklungen. Vielmehr spürt der Band gesellschaftlichem Wandel nach – vor allem immer dann, wenn dieser eine global bedeutsame Dimension aufweist.** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

19,00 € - 22,90 €