Der Erste Weltkrieg

von
Franz Hofmeier
unter Mitarbeit von
Museumspädagogisches Zentrum München - MPZ

Die Kriegsjahre 1914 bis 1918 haben Spuren hinterlassen: Sie waren Keimzelle für zahlreiche problematische Entwicklungen der Folgejahre. Im Jahr 2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Zeitzeugen, die davon berichten könnten, gibt es nicht mehr. Aber es existieren zahlreiche Gegenstände und Dokumente, die davon Zeugnis geben und die Erinnerung an die Geschehnisse bewahren und wachhalten. Der Autor Franz Hofmeier zeigt eindrücklich, was der Krieg für die Bevölkerung – zu Hause und an der Front – bedeutete: Dazu gehören das Leid der Opfer, Hunger und Not, sowie die tech…

... mehr

9,80 €

Bestellnummer: 4929
EAN: 9783899749298
ISBN: 978-3-89974929-8
Format: Broschur
Erscheinungsjahr: 2013
Auflage: 1
Seitenzahl: 112
Produktinformationen

Die Kriegsjahre 1914 bis 1918 haben Spuren hinterlassen: Sie waren Keimzelle für zahlreiche problematische Entwicklungen der Folgejahre. Im Jahr 2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Zeitzeugen, die davon berichten könnten, gibt es nicht mehr. Aber es existieren zahlreiche Gegenstände und Dokumente, die davon Zeugnis geben und die Erinnerung an die Geschehnisse bewahren und wachhalten.

Der Autor Franz Hofmeier zeigt eindrücklich, was der Krieg für die Bevölkerung – zu Hause und an der Front – bedeutete: Dazu gehören das Leid der Opfer, Hunger und Not, sowie die technischen Errungenschaften. Anhand von narrativen und bildlichen Beispielen erfahren junge Leser und Leserinnen mehr – mehr, als der Geschichtsunterricht in der Schule leisten kann – über das bis dahin in der Weltgeschichte beispiellose dramatische Ausmaß des Ersten Weltkriegs und wie er bis heute unser Leben beeinflusst.

Ergänzend zur der Buchlektüre kann ein Besuch vor Ort angeschlossen werden. Die Dauerausstellung des Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt war Grundlage für das Buch.

Inhaltsübersicht

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1 Es kommt zum Großen Krieg 

1.1 Das Kaiserreich – kleindeutsch, aber mächtig

1.2 „In Reih und Glied“ 

1.3. Die Folgen des Doppelmords von Sarajewo 

1.4 Das Augusterlebnis 1914 

2 Die Fronten verhärten sich

2.1 Krieg an vielen Orten 

2.2 Der Fall Langemarck

2.3. Im Schützengraben 

2.4 Kein Ende in Sicht 

3 Leben an der Heimatfront 

3.1 Propaganda und Feindbilder 46 3.2 Notbehelfe durch Hilfsgüter

3.3 Die Kraft von Frauen 53 3.4 Kriegsgewinnler und Vorurteile

4 Der Krieg verändert sein Gesicht

4.1 Erfindungen zum Töten

4.2 Materialschlachten

4.3 Tote, Verwundete, Gefangene

4.4 In der Etappe

5 1917: Mehr als eine Vorentscheidung

5.1 Eine uneinsichtige Heeresleitung

5.2 Der Rote Stern über Russland

5.3 Der Kriegseintritt der USA

5.4 Die Überlegenheit der Alliierten

6 Ein ruhmloses Ende

6.1 Rückzüge und Kapitulationen

6.2 Eine Revolution in Deutschland

6.3 Ein belastender Frieden

6.4 Eine schmerzhafte Bilanz

 

Stimmen zum Buch

„»Der Erste Weltkrieg – für Kinder und Erwachsene« ist eine hervorragende, komprimierte Darstellung der wesentlichen Zusammenhänge des Ersten Weltkriegs.“

inn-joy.de


Schmales Büchlein, alles drin: Mit diesem schmalen CD-großen Bildbändchen hat man für fast alle Fragen genau das richtige Buch auf dem Regal liegen: nüchtern, aber sehr gut verständlich, anschaulich und eindrucksvoll bebildert werden alle wichtigen Daten, Fakten, Erklärungen, Gründe und Folgen des Ersten Weltkriegs abgehandelt. Vorkenntnisse nicht nötig, aber hinterher weiß man Bescheid. Und ahnt auch, wie der Krieg gewesen sein mag. Für Kinder und Erwachsene gut geeignet.

Sigrid Tinz, Landwirtschaftliches Wochenblatt


"Es handelt sich um ein kurzes, kompaktes Taschenbuch, das selbst Ahnungslosen einen schnellen Überblick über den Ersten Weltkrieg verschafft und sie über die wichtigsten Zusammenhänge informiert. Durch den verständlichen Schreibstil und die vielen Abbildungen, ist es auch für „lernfaule“ Jugendliche interessant und durchaus den geringen Zeitaufwand von nur anderthalb Stunden, die man zur Lektüre benötigt, wert. Aufgrund der Bedeutung des Themas, gerade für uns Deutsche, und den genannten positiven Eigenschaften des Büchleins kann ich also nur meine Empfehlung dazu abgeben. Es ist kurz, anschaulich und informativ und erhält von mir 5 lesepunkte. "

Paul Vonderbank, lesepunkte.de


„In leichter Schreibweise bietet es einen auf das Wesentliche fokussierten Überblick über die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen zur Zeit des Ersten Weltkriegs.“

 Andrea Becher, Grundschule Sachunterricht 67-2015



Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Kunstspiele
Spielend Kunst verstehen lernen. Für Kinder und Erwachsene
Dieses Buch stellt Spiele vor, mit denen sich Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene auf unterhaltsame Weise mit Kunstwerken beschäftigen können. Die Spielideen können alle aufgreifen, die in der Freizeit oder im Beruf spielerische Zugänge zur Kunst suchen. Viele Spielideen wandeln klassische Spiele ab und sind für alle interessant, die gerne selbst Spiele konzipieren und gestalten. Die im Buch vorgestellten „Kunstspiele“ wurden in museumspädagogischen Veranstaltungen entwickelt und erprobt. Der Praxisteil geht ausführlich auf ihre Regeln, Charakteristika und Potenziale ein. Jedes Spiel wird an einem Beispiel illustriert, das jeder im Museum vor dem Original oder zu Hause mit der Reproduktion ausprobieren kann. Auch im Handel angebotene Spiele stellt der neue Band vor. Wer mit Familie oder Freunden, mit Gruppe oder Klasse Kunst zu Hause, im Museum oder in der Schule spielerisch entdecken will, wird in diesem Buch fündig.
> mehr

15,80 €

Antike Götter
Für Kinder
Schon ein kurzer Blick zeigt, dass die antike Götterwelt auch heute noch überall präsent ist - ob in Kunst und Literatur, in Filmen, Comics oder Firmen- und Produktnamen. Inhalte und Anspielungen lassen sich aber nur verstehen, wenn man mit den Figuren und den Geschehnissen vertraut ist. Um Kindern und Jugendlichen einen ersten Einstieg in diese Thematik zu ermöglichen, stellt Sabine Hojer in diesem Buch die wichtigsten antiken Gottheiten und die dazugehörigen Geschichten vor und zeigt, woran man die einzelnen Götter erkennen kann. Zahlreiche Abbildungen, eine klare, kindgerechte Sprache und gut verständliche Erklärungen machen den Band zur wertvollen und anregenden Informationsquelle sowie zum idealen Begleiter für Museumsbesuche oder für Streifzüge in der eigenen Umgebung.
> mehr

9,80 €

Fronterfahrung und Heimatalltag im Ersten Weltkrieg
Feldpost als Quelle
Die im Schulalltag erprobte und bewährte Unterrichtsreihe zeigt, wie die Schulung der narrativen Kompetenz als Kernziel des Geschichtsunterrichts mit Hilfe der Quellengattung Feldpost erfolgreich gelingen kann. Multiperspektivität und Handlungsorientierung werden als didaktische Zugangsweisen systematisch methodisch umgesetzt, um die Lernenden zur Bildung stimmiger Narrationen vergangener Wirklichkeit zu befähigen. Vielfältige und abwechslungsreiche Materialien werden bereitgestellt.
> mehr

15,99 € - 19,80 €

Der kritische Museumsführer
Neun Historische Museen im Fokus
Ein Historisches Museum erschließt sich dem Besucher nur scheinbar problemlos, spricht nur scheinbar für sich selbst, erklärt sich nur scheinbar von alleine. Tatsächlich jedoch beeinflusst jedes Museum seine Besucher, sei es durch das Grundkonzept der Ausstellung, durch die Auswahl von Objekten oder durch die Form der Präsentation. Daher bedarf es bei einem Museumsbesuch, soll er mehr als einen oberflächlichen Eindruck hervorrufen und einseitige, weitgehend unreflektierte „Wahrheiten“ und Überzeugungen hinterlassen, einer sorgfältigen Vorbereitung. Dieses Buch will daher einige wichtige Grundsätze für einen kritischen Museumsbesuch vorstellen, diskutieren und über die großen Vorzüge und den Nutzen, aber auch über gewisse „Gefahren“ bei dem Besuch eines Historischen Museums aufklären. Der Museumsbesucher soll mit dem nötigen Rüstzeug versehen werden, um Historische Museen in allen Facetten als „Fachmann“ zu genießen, sich dort aber zugleich als gleichwertiger Partner in der Kommunikation behaupten zu können.
> mehr

9,80 €