Brennpunkt Populismus

15 Antworten aus Fachdidaktik und Bildungswissenschaft

herausgegeben von
Kerstin Pohl, Markus Höffer-Mehlmer

Beunruhigt durch die politischen Entwicklungen der letzten Jahre fragen die Autor*innen dieses Bandes, wie Schule und Unterricht auf die Herausforderungen des Populismus reagieren können, in einzelnen Unterrichtsfächern, aber auch in der Schule als Ganzes. Nach einer politikwissenschaftlichen Einführung werden Handlungsmöglichkeiten in den Sprachen, den Gesellschafts- und den Naturwissenschaften vorgestellt und die Rolle der Medien sowie der familiären Erziehung diskutiert. Beiträge zu schulrechtlichen Fragen sowie zur Auseinandersetzung mit Stammtischparolen runden den Band ab.

Dieser Titel erscheint voraussichtlich am 30. November 2021

Bestellnummer: 41350
EAN: 9783734413506
ISBN: 978-3-7344-1350-6
Erscheinungsjahr: 2022
Auflage: 1
Seitenzahl: 220
Produktinformationen
Beunruhigt durch die politischen Entwicklungen der letzten Jahre fragen die Autor*innen dieses Bandes, wie Schule und Unterricht auf die Herausforderungen des Populismus reagieren können, in einzelnen Unterrichtsfächern, aber auch in der Schule als Ganzes. Nach einer politikwissenschaftlichen Einführung werden Handlungsmöglichkeiten in den Sprachen, den Gesellschafts- und den Naturwissenschaften vorgestellt und die Rolle der Medien sowie der familiären Erziehung diskutiert. Beiträge zu schulrechtlichen Fragen sowie zur Auseinandersetzung mit Stammtischparolen runden den Band ab.
Inhaltsübersicht
Einführung
1. Antworten auf den Populismus in Schule und Unterricht. Einführung
Kerstin Pohl / Markus Höffer-Mehlmer
2. Was ist Populismus?
Carl C. Berning

Fachdidaktische Perspektiven
3. Sprachliche Techniken des Rechtspopulismus als Gegenstand von Sprachreflexion
Anja Müller und Mandy Schönfelder
4. Populismus als Gegenstand von Sprachreflexion im Italienischunterricht
Sylvia Thiele
5. Populismen, Geschichtsmythen und Historisches Lernen: Neue (und alte) Herausforderungen an den Geschichtsunterricht
Meike Hensel-Grobe
6. Populismus als Herausforderung – Antworten des Unterrichtsfaches Politische Bildung
Kerstin Pohl
7. Rechtspopulistischer Antifeminismus als Herausforderung: Grenzen und Möglichkeiten einer geschlechterreflexiven politischen Bildung
Elia Scaramuzza
8. Konfliktstoff Kopftuch‘? Möglichkeiten einer Reflexion populistischer Identitätspolitik im Religionsunterricht
Jan-Hendrik Herbst und Andreas Menne

Mathematisch-naturwissenschaftliches Aufgabenfeld 
9. Wider den Populismus. Antworten im naturwissenschaftlichen Unterricht – Beispiele aus Biologie und Chemie
Matthias Simon
10. Kann Mathematikunterricht Populismus verstärken?
Ysette Weiss

Bildungswissenschaftliche Perspektiven
11. Medien und Populismus – Antworten der Medienpädagogik
Stefan Aufenanger
12. Digitale Kommunikation zwischen Popularität, Rationalität und Populismus
Michael Bigos
13. Familienerziehung und Populismus
Markus Höffer-Mehlmer
14. Populismus als Herausforderung für Demokratiebildung in der Schule – der Rechtsrahmen für Lehrkräfte
Katja Bewersdorf
15. Argumentationstraining gegen Stammtischparolen – ein Beitrag zur Stärkung der Zivilgesellschaft.
Antworten auf sieben Fragen zu Argumentationstrainings und ihrem Einsatz in der Schule
Klaus-Peter Hufer

Autorenverzeichnis
Autor*innen
Markus Höffer-Mehlmer ist studierter Erziehungswissenschaftler und Geschäftsführender Leiter des Zentrums für Lehrerbildung der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

Kerstin Pohl ist Professorin für Didaktik der politischen Bildung an der Universität Mainz. Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen: Gesellschaftstheoretische, demokratietheoretische und politikwissenschaftliche Grundlagen der politischen Bildung, Konzeptionen der politischen Bildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Unterrichtsplanung und -analyse.
Kurzbeschreibung
Wie können Schule und Unterricht auf die Herausforderungen des Populismus reagieren? Die Autor*innen dieses Bandes geben Antworten aus der Perspektive der Fachdidaktik und der Bildungswissenschaft. Nach einer politikwissenschaftlichen Einführung werden Handlungsmöglichkeiten in den Sprachen, den Gesellschafts- und den Naturwissenschaften vorgestellt und die Rolle der Medien und der familiären Erziehung diskutiert. Beiträge zu schulrechtlichen Fragen sowie zur Auseinandersetzung mit Stammtischparolen runden den Band ab.